Monatswechsel

Was bringt der Juli im Mobilfunk­markt?

Wie immer zu Beginn eines neuen Monats beleuchten wir wieder die Aktionen und neuen Ange­bote, mit denen Telekom, Voda­fone und o2 weitere Kunden gewinnen wollen.
AAA
Teilen (3)

Wie immer zu Beginn eines neuen Monats blicken wir auch wieder auf die Neue­rungen und Aktionen, die die Deut­sche Telekom, Voda­fone und o2 für ihre Kunden bereit­halten. Die Telekom hat ihre Akti­onsta­rife gegen­über den bis Ende Juni gültigen Kondi­tionen verschlech­tert, Voda­fone führt neue Tarife für Geschäfts­kunden ein und bei o2 stehen Hard­ware-Aktionen im Vorder­grund.

Telekom: Bis zu 6 GB Extra-Daten­volumen pro Monat

Mobilfunk-Aktionen im JuliMobilfunk-Aktionen im Juli Die Deut­sche Telekom bietet Neukunden und Vertrags­verlän­gerern in drei ihrer fünf MagentaMobil-Tarife im Rahmen einer Aktion weiterhin mehr monat­liches Daten­volumen an. Wie bisher gilt dieses Angebot aller­dings nur für die Dauer der zwei­jährigen Mindest­vertrags­lauf­zeit. Aller­dings bekommen die Kunden nur noch maximal 6 GB Extra-Volumen pro Monat. Bislang waren es 10 GB. Details zu den bis zum 5. September gültigen Kondi­tionen bei MagentaMobil haben wir in einer weiteren Meldung zusam­menge­fasst.

Im Rahmen der Aktion gelten auch Sonder­kondi­tionen für MagentaMobil Young. Kunden, die sich für die Tarif­stufen M bzw. L entscheiden, erhalten monat­lich 3 GB zusätz­liches Daten­volumen pro Monat. In beiden Tarifen redu­ziert sich im ersten Jahr nach Vertrags­abschluss auch die monat­liche Grund­gebühr um jeweils 10 Euro.

Prepaid Holiday Pass für Prepaid-Kunden

Die Telekom hat außerdem eine Sommer-Aktion für Prepaid-Kunden gestartet. Inter­essenten haben mit dem Prepaid Holiday Pass, wie sich das Angebot nennt, die Möglich­keit, ein Roaming-Daten­paket zu buchen, das neben den EU-Staaten auch in der Schweiz genutzt werden kann. Die Option schlägt mit 10 Euro zu Buche und bietet 5 GB unge­dros­seltes Daten­volumen. Details zum Prepaid Holiday Pass der Telekom haben wir in einem eigenen Beitrag zusam­menge­fasst.

Speziell für USA-Reisen hat die Telekom eine neue Version ihrer DayFlat unli­mited einge­führt. Mit einem Preis von 14,95 Euro für 24 Stunden ist das Angebot aller­dings kein Schnäpp­chen. Nicht zuletzt hat die Telekom die neue StreamOn-Option für soziale Netz­werke und Messenger einge­führt. Im Rahmen einer Einfüh­rungs­aktion kann diese bis zum 5. September kostenlos gebucht werden.

Voda­fone startet neue Geschäfts­kunden-Tarife

Voda­fone hat zum 4. Juli neue Tarife für Geschäfts­kunden ange­kündigt. Diese sollen die Kommu­nika­tion in weiten Teilen Europas zu einheit­lichen Kondi­tionen ermög­lichen. Die Sprach- und SMS-Flat­rate gilt von Deutsch­land ins Ausland genauso wie umge­kehrt oder zwischen verschie­denen zur Tarif­zone gehö­renden Staaten. Dazu bekommen die Kunden Inklu­sivleis­tungen wie eine UltraCard. In einer eigenen News finden Sie alle Details zu Voda­fone Red Busi­ness Prime.

Voda­fone Red im ersten Jahr güns­tiger

Voda­fone führt außerdem seine Aktion im Zusam­menhang mit den Red-Tarifen im Online-Shop fort. Das heißt, Kunden bekommen im ersten Jahr nach Vertrags­abschluss einen Preis­nach­lass auf die monat­liche Grund­gebühr. Für den Red XS mit 4 GB monat­lichem High­speed-Daten­volumen zahlen die Kunden im ersten Jahr monat­lich 24,99 Euro, danach steigt der Monats­preis auf 29,99 Euro.

Red S mit 8 GB unge­dros­seltem Daten­volumen schlägt zunächst mit monat­lich 29,99 Euro und ab dem 13. Monat mit 39,99 Euro zu Buche. Für den Red M mit 16 GB werden zunächst 34,99 Euro pro Monat berechnet. Im zweiten Jahr steigt der Monats­preis auf 49,99 Euro. Die Tarife Red L und Red XL Unli­mited werden online nach wie vor nicht vermarktet. o2-Aktion mit Samsung Galaxy S10+o2-Aktion mit Samsung Galaxy S10+

o2 pusht Samsung-Smart­phones

Bei o2 steht derzeit das Samsung Galaxy S10+ im Schwer­punkt der Vermark­tung. Die Telefónica-Marke bietet das Android-Smart­phone derzeit im Rahmen einer Aktion zusammen mit dem Tarif Free M zum Gesamt­preis von 49,99 Euro pro Monat an. Dazu kommt ein einma­liger Betrag von 1 Euro bei Vertrags­abschluss.

o2 hat außerdem einen Video-Chat einge­führt, über den sich Kunden über neue Produkte beraten lassen können. Der "virtu­elle Shop" ist werk­tags von 9 bis 20 Uhr sowie sams­tags von 10 bis 18 Uhr verfügbar. In einer eigenen Meldung berichten wir darüber, wie sich der o2-Video-Chat nutzen lässt und was er bietet.

230 LTE-Roaming-Part­nernetze welt­weit

Zum 1. Juli hat Telefónica zudem sein Netz an LTE-Roaming-Part­nern erwei­tert. Wie der Münchner Mobil­funk-Netz­betreiber mitteilte, steht der schnelle Daten­funk nun in 230 Netzen in 142 Ländern zur Verfü­gung. Davon profi­tieren Vertrags- und Prepaid­kunden glei­cher­maßen. Auch Provider, die das Telefónica-Netz mitnutzen, profi­tieren vom Ausbau des LTE-Roamings.

Nach wie vor besteht zudem das Angebot, Zweit­karten zu 50 Prozent des regu­lären Grund­preises abzu­schließen. Dazu verzichtet o2 auf die Anschluss­gebühr. Das in Zusam­menar­beit mit waipu.tv ange­botene IPTV-Produkt von o2 lässt sich für einen Monat kostenlos hinzu­buchen. Prepaid-Neukunden, die sich für die Tarife o2 my Prepaid S, M oder L entscheiden, können sich im Rahmen einer bis zum 3. September laufenden Aktion einen Gratis-Monat sichern, wie o2 mitteilt. Genau genommen handelt es sich aller­dings nicht um einen vollen Monat, sondern nur um 28 Tage. Zur Frei­schal­tung der SIM-Karte werden die ersten beiden Abrech­nungs­zeit­räume berichtet, der dritte Zeit­raum ist dann kostenlos.

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Handy­tarif sind, empfehlen wir Ihnen, einen Blick auf unseren Tarif­vergleich zu werfen, mit dem Sie ein Angebot ausfindig machen können, das Ihrem Nutzungs­verhalten am nächsten kommt.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Monatswechsel