Monatswechsel

Was bringt der Oktober im Mobilfunkmarkt?

Die Neuheiten der vier deutschen Netzbetreiber im Überblick
AAA
Teilen

Wie immer zu Beginn eines neuen Monats blicken wir auch heute wieder auf die aktuellen Aktionen und Veränderungen, die sich bei den vier deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern ergeben haben. So startet die Deutsche Telekom heute offiziell mit LTE Plus, wie das Bonner Telekommunikationsunternehmen LTE Cat. 4 in der Vermarktung nennt, in weiteren Tarifen. Zur IFA wurden Anfang September bereits Nutzer des Tarifs Mobile Data XL für bis zu 150 MBit/s im Downstream freigeschaltet.

Ab heute ist das kostenlose Speed-Upgrade auch für Kunden in den Tarifen Complete Premium, Complete Comfort XXL und Mobile Data L verfügbar. Mit 100 statt bisher 50 MBit/s im Downstream können Kunden im Tarif Complete Comfort XL den mobilen Internet-Zugang nutzen. Wer im Tarif Complete Comfort L telefoniert, hat ab sofort 50 statt bisher 25 MBit/s im Downstream zur Verfügung.

Neue LTE-Angebote bei der TelekomNeue LTE-Angebote bei der Telekom Die Aktivierung der höheren Geschwindigkeit erfolgt automatisch für alle Kunden in den genannten Tarifen. Erste Nutzer berichteten bereits in der vergangenen Woche, für die schnellere Performance freigeschaltet worden zu sein. Zur Verfügung stehen mehr als 50 MBit/s im Downstream nur in den städtischen LTE-1800-Netzen.

Ab heute wird zudem die LTE Speed Option bei Telekom-Neuverträgen in den Tarifen Complete Comfort X, M, L und XL voreingestellt. Kunden, die das Feature nicht wünschen, müssen es demnach abbestellen. Dabei erhalten die Kunden die Option im ersten halben Jahr nach Vertragsabschluss kostenlos. Dieses Angebot gilt sowohl bei SIM-only-Verträgen als auch bei Auswahl eines Tarifs mit Handy.

Darüber hinaus sparen Kunden, die ihren Vertrag im stationären Handel abschließen und den Tarif Complete Comfort S wählen, im ersten halben Jahr monatlich 5 Euro Grundgebühr. Für Neukunden in den Tarifen Complete Comfort M, L und XL reduziert sich der Grundpreis im ersten halben Jahr nach Vertragsabschluss um monatlich 10 Euro. Bereits ab 1,49 Euro ist ab sofort die SpeedOn-Option buchbar. Damit erhalten Nutzer der Tarife Complete Comfort XS und S 20 bzw. 50 MB zusätzliches Datenvolumen. Details finden Sie in einer weiteren Meldung.

Vodafone führt NFC-SIM-Karten ein

Vodafone hat zum Monatswechsel NFC-SIM-Karten eingeführt. Dies soll die Grundlage für das neue Produkt "Vodafone Wallet" bilden, das nach Angaben des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers in Kürze gestartet wird. Die neue NFC-SIM-Karte gewährleiste eine sichere Speicherung der persönlichen Daten und kommuniziere mit der NFC-Antenne im Smartphone. Sie könne - wie auch Vodafone Wallet - nur mit zertifizierten Smartphones genutzt werden, die für den kontaktlosen Datenverkehr vorbereitet sind.

Vorerst sind die Samsung-Modelle Galaxy S3, Galaxy S3 LTE, Galaxy S4 sowie die Sony-Smartphones Xperia Z und Xperia L, das HTC One und das Vodafone Smart 3 für die NFC-SIM freigegeben. Weitere Geräte sollen folgen. Die neue Betreiberkarte wird zunächst nur an Neukunden vergeben. Wer ein entsprechend ausgelegtes Smartphone bestellt, soll automatisch die NFC-SIM bekommen.

Bis Ende Oktober verlängert hat Vodafone seine "Mini-Wochen". Wer sich bis zum Monatsende für den Tarif Red M in Verbindung mit einem der zur Auswahl stehenden Aktionshandys entscheidet, spart den ansonsten üblichen monatlichen Hardware-Zuschlag. Aktionsgeräte sind das HTC One mini, das Samsung Galaxy S3 mini, das Samsung Galaxy S4 mini, das Sony Xperia T, das Nokia Lumia 625 und das Apple iPhone 4S mit 8 GB Speicherplatz.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, welche Neuerungen für Base-Kunden gelten, die eine Datenoption buchen, und welche Aktionen o2 verlängert hat.

1 2 letzte Seite
Teilen

Weitere Monatswechsel