Monatswechsel

Was bringt der September im Mobil­funkmarkt?

Wir haben wieder die aktuellen Aktionen und Tarif-Neuheiten der deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber zusammengestellt. Dazu steht der Start neuer Smartphone-Spitzenmodelle kurz bevor.
AAA
Teilen (5)

Wie immer zu Beginn eines neuen Monats blicken auch heute wieder auf die Aktionen und Angebote der deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber. Telekom und Vodafone starten mit neuen Tarifen durch - die Telekom für Vertragskunden, Vodafone für Nutzer einer Prepaidkarte. o2 hatte seine Smartphone-Tarife bereits Ende August mit Angeboten ergänzt, bei denen die Kunden auch eine echte Flatrate für den mobilen Internet-Zugang zur Verfügung haben.

Telekom: Mehr Datenvolumen und höhere Preise

Der Mobilfunk im SeptemberDer Mobilfunk im September Die Deutsche Telekom hat zur IFA wie erwartet neue Smartphone-Tarife eingeführt. Wie in den Vorjahren waren diese unmittelbar im Anschluss an die Pressekonferenz auf der Messe verfügbar. Bei MagentaMobil S, M und L ist nun mehr monatliches Highspeed-Datenvolumen enthalten. Dafür steigen die Grundgebühren. Bestandskunden müssen aktiv in die neuen Preismodelle wechseln. In unserer Meldung zu den neuen MagentaMobil-Tarifen erfahren Sie, welche Änderungen sich ergeben.

Parallel zur Einführung der neuen Verträge hat die Telekom aber auch einige Tarife gestrichen. Der MagentaMobil L Plus wird schon seit Ende März nicht mehr aktiv vermarktet. Nun ist er für Neukunden nicht mehr erhältlich. Welche weiteren Tarife die Telekom nicht mehr anbietet, haben wir in einem eigenen Beitrag zusammengefasst. Verbessert wurde hingegen das Angebot für MagentaEINS-Kunden. Diese können mobil nun drei Monate kostenlos den MagentaMobil-XL-Tarif nutzen.

Die Telekom hat zudem neue Partner für StreamOn bekanntgegeben. Insgesamt stehen nun 300 Angebote in den Zero-Rating-Optionen zur Verfügung, ohne dass der dabei anfallende Datenverkehr die Inklusivleistung des Tarifs belastet. Neu dabei ist nun beispielsweise DAZN, das sich selbst gerne als das "Netflix des Sports" bezeichnet. Dazu kommen zahlreiche ARD-Angebote, so zum Beispiel die App der Krimireihe Tatort. Details zu den neuen StreamOn-Partnern finden Sie in einem separaten Beitrag.

Vodafone: Mehr Datenvolumen für CallYa-Kunden

Nachdem die Deutsche Telekom ihre Prepaid-Tarife bereits im August überarbeitet hat, folgt nun Vodafone. Besitzer von CallYa-Kunden bekommen künftig mehr Datenvolumen pro Abrechnungszeitraum. Dabei spielt es keine Rolle, ob CallYa Smartphone Special, CallYa Smartphone International, die CallYa Smartphone Allnet-Flat oder der CallYa-Flex-Tarif genutzt wird. Auch die Datenoption bei Vodafone Prepaid werden aufgewertet. Details finden Sie in einer eigenen News.

Nach wie vor im Angebot ist der Sommer-Aktionstarif Vodafone IN, der zu immer wieder wechselnden Konditionen angeboten wird. Das spannende an diesem Vertrag ist die Möglichkeit, jeden Monat neu das maximale Datenvolumen festzulegen. Wird zudem weniger Datenmenge verbraucht, so wird auch nur diese in Rechnung gestellt. In einer separaten Meldung finden Sie Einzelheiten zu Vodafone IN.

Auf Seite 2 lesen Sie, welche Verbesserungen sich bei Vodafone bereits ankündigen und welche Neuigkeiten o2 bereithält.

1 2 letzte Seite
Teilen (5)

Mehr zum Thema Monatswechsel