Monatswechsel

Was bringt der Juni im Mobilfunk­markt?

o2 startet mit neuen Free-Tarifen, die bis zu 60 GB Highspeed-Datenvolumen pro Monat bieten, in den neuen Monat. Telekom und Vodafone locken Prepaid-Neukunden mit Aktionen an.
AAA
Teilen (11)

Wie immer zu Beginn eines Monats blicken wir auch heute wieder auf die Neuerungen, die die deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber im Angebot haben. So gibt es bei der Telekom und bei Vodafone verschiedene Prepaid-Aktionen, während die Telefónica-Marke o2 mit einem komplett erneuerten Postpaid-Tarifportfolio an den Start geht.

Telekom mit Aktion "3 für 1"

Mobilfunk im JuniMobilfunk im Juni Noch bis zum 30. Juni haben Prepaid-Neukunden der Deutschen Telekom die Möglichkeit, den gewählten Tarif acht Wochen lang kostenlos zu nutzen. Interessenten, die sich für MagentaMobil Start L bzw. XL entscheiden, zahlen die Grundgebühr für den ersten vierwöchigen Abrechnungszeitraum. In den acht darauffolgenden Wochen wird der Grundpreis nicht berechnet. Danach wird die Gebühr dann in jedem Abrechnungszeitraum fällig. In einer eigenen Meldung haben wir weitere Einzelheiten zur "3-für-1-Aktion" zusammengefasst.

Postpaid-Neukunden, die ihren Vertrag online abschließen, sparen im Rahmen einer zunächst bis 11. Juni laufenden Aktion die ansonsten übliche Anschlussgebühr von 39,95 Euro. Zudem ist der Tarif MagentaMobil S im ersten Jahr für 29,95 Euro monatliche Grundgebühr erhältlich. Danach erhöht sich der Grundpreis auf 34,95 Euro. MagentaMobil M schlägt zwölf Monate lang mit jeweils 34,95 Euro zu Buche, danach steigt die Grundgebühr auf 44,95 Euro. Auch der MagentaMobil L ist im ersten Jahr für 34,95 Euro pro Monat zu bekommen. Ab dem 13. Monat erhöht sich der Grundpreis allerdings auf 54,95 Euro.

Nicht zuletzt gibt es auch neue Partner für die StreamOn-Optionen der Deutschen Telekom. Dazu gehört mit Radio.de nun auch eine App, die die Angebote von mehr als 30 000 Hörfunkprogrammen aus aller Welt bündelt. In einer weiteren Meldung gibt es Details zu allen Neuzugängen bei StreamOn.

Vodafone IN ist wieder da

Vodafone IN war Mitte Mai erstmals kurzzeitig verfügbar. Jetzt ist die Allnet-Flat, bei der Interessenten das inkludierte Datenvolumen monatlich neu selbst bestimmen können, wieder verfügbar. Dabei hat der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber allerdings die Konditionen verändert. Zudem will das Unternehmen nur eine begrenzte Anzahl von Verträgen zu diesen Rahmenbedingungen schalten. Details haben wir in einer eigenen Meldung zusammengefasst.

CallYa-Neukunden haben derzeit die Möglichkeit, einmalig 11 GB zusätzliches Datenvolumen zu bekommen. Dazu muss die Prepaidkarte aber zwingend über den Online-Shop des Unternehmens bezogen werden. Zudem ist die Aktion auf bestimmte Tarife beschränkt. Details zur Daten-Aktion bei Vodafone CallYa finden Sie in einem eigenen Betrag.

Auf Seite 2 finden Sie unter anderem die Details zum neuen Tarif-Portfolio, mit dem o2 an den Start geht.

1 2 letzte Seite
Teilen (11)

Mehr zum Thema Monatswechsel