Schlusslichter

Nicht attraktiv: Finger weg von diesen Mobilfunk-Discountern

Mobil­funk-Discounter sollen viel Leis­tung für wenig Geld bieten - doch das tun nicht alle. Einige sind zu teuer, haben eine zu lang­same Surf­geschwin­digkeit, kein LTE oder einen schlechten Service. Die Discounter in unserer Über­sicht sind nicht (mehr) konkur­renz­fähig.
AAA
Teilen (91)

Finger weg von diesen Mobil­funk-Discoun­tern

Seit dem Jahr 2004 eroberten Mobil­funk-Discounter wie Tchibo mobil, simyo, Blau, Aldi Talk, Fonic und die Dril­lisch-Marken den Mobil­funk­markt und lehrten die etablierten Netz­betreiber und Service-Provider mit güns­tigen Minu­tenpreisen das Fürchten. Einige dieser Discounter bieten bis heute attrak­tive Tarife zu einem güns­tigen Preis.

Doch in den letzten 15 Jahren hat sich der Markt auch verän­dert. Einige der güns­tigen Mobil­funk-Discounter sind vom Markt verschwunden, wurden mit anderen Discoun­tern zusam­menge­legt oder umbe­nannt. Genau so wie wir von unge­pflegten Menschen Abstand nehmen, gibt es mitt­lerweile auch "unge­pflegte" Mobil­funk-Discounter, die früher viel­leicht einmal zeit­weise einen guten Namen und tolle Tarife hatten, mitt­lerweile von ihren Eigen­tümern aber sträf­lich vernach­lässigt wurden. Wir haben uns einmal auf die Suche gemacht und einige dieser aktiven Mobil­funk-Marken in einer Über­sicht zusam­menge­stellt, die aus mindes­tens einem Grund aus der Zeit gefallen sind.

So "verstaubt" eine Mobil­funk-Marke

Dass es beim Prepaid-Minu­tenpreis seit über sechs Jahren keine Entwick­lung mehr nach unten gibt, kann man den Mobil­funk-Discoun­tern kaum anlasten: Seit der Einfüh­rung von Galeria mobil mit 5 Cent pro Minute ohne Grund­gebühr im Oktober 2012 hat kein Discounter diesen Minu­tenpreis mehr unter­boten - das wäre wohl für alle unwirt­schaft­lich. Heut­zutage sind auch andere Preis­modelle wie Allnet-Flats ange­sagt, die sich bereits ab rund 80 Minuten Tele­fonie pro Monat lohnen.

Trotzdem gibt es heut­zutage immer noch Mobil­funk-Discounter, bei deren aktu­eller Preis­über­sicht man sich verwun­dert die Augen reibt, weil man dabei an Tarife vor vier oder fünf Jahren erin­nert wird. Insbe­sondere bei Mobil­funk-Anbie­tern mit mehreren Marken kann es vorkommen, dass der Anbieter eine Marke aggressiv mit güns­tigen Preisen auf dem Markt präsen­tiert - und eine andere dafür im Dorn­röschen­schlaf versinkt.

Doch nicht nur in tarif­licher, sondern auch in tech­nischer Hinsicht kann ein Mobil­funk-Discounter, der viel­leicht markt­gerechte Preise hat, im Dorn­röschen­schlaf versinken. Auch im Jahr 2019 gibt es tatsäch­lich noch Mobil­funk-Marken, die selbst bei ihren teuersten Allnet-Flats mit viel Daten­volumen immer noch eine Surf­geschwin­digkeit von mageren 7,2 MBit/s Maxi­malge­schwin­digkeit erlauben, was für Video­strea­ming heut­zutage defi­nitiv unge­eignet ist.

Fehlende LTE-Frei­schal­tung und Service-Verschlech­terung

Außerdem leiden insbe­sondere Discount-Marken in den Netzen von Voda­fone und der Telekom darunter, dass ihre Prepaid-Tarife nach wie vor nicht die LTE-Netze verwenden dürfen. Für die Kunden wird das insbe­sondere in den kommenden Jahren ein Ärgernis, wenn zuneh­mend UMTS-Basis­stationen abge­baut werden - der Prozess hat bereits begonnen. Es gibt zwar inzwi­schen Discounter im Telekom- und Voda­fone-Netz, die mitt­lerweile LTE gegen Aufpreis anbieten dürfen - doch manchen Anbie­tern wird der Zugang zu LTE weiterhin komplett versperrt.

Außer diesen harten Fakten gibt es auch "weiche" Faktoren, die mögli­cher­weise dazu führen, dass Kunden sich von einem ehemals hervor­ragenden Mobil­funk-Discounter abwenden. Hier sind insbe­sondere Verschlech­terungen beim Kunden­service zu nennen: Ist ein Provider, bei dem man jahre­lang zufrie­dener Kunde war, auf einmal kaum noch erreichbar und reagiert nicht auf Anfragen, kann dies dazu führen, dass der Kunde zu einem anderen Anbieter wech­selt.

Unsere Über­sicht ange­staubter Mobil­funk-Discounter zeigen wir Ihnen in alpha­beti­scher Reihen­folge. Mit einem Klick auf Bild geht es jeweils weiter.

Diese Mobilfunk-Discounter sind verstaubt
1/15 – Fotos: teltarif.de/Anne Katrin Figge-fotolia.com, Grafik: amiganer-fotolia.com, Montage: teltarif.de
  • Diese Mobilfunk-Discounter sind verstaubt
  • Blau
  • Chip Handytarif
  • debitel light
  • DeutschlandSIM
Teilen (91)

Mehr zum Thema Mobilfunk-Discounter