Ausland

Übersicht: Roaming-Daten-Optionen bei Discountern

Die Mobilfunk-Discounter bieten Daten-Roaming-Optionen zu Preisen ab 75 Cent an. Wir haben uns die Angebote einmal angesehen. In unserer Meldung erfahren Sie neben den Preisen auch mögliche Kostenfallen bei der mobilen Internet-Nutzung im Ausland.
AAA
Teilen

In wenigen Wochen beginnt wieder die Hauptreisezeit. Viele Smartphone-Nutzer werden ihren Urlaub im Ausland verbringen und wollen natürlich auch während der Reise nicht auf WhatsApp, Facebook und weitere Online-Dienste verzichten. In den vergangenen Jahren sind die Roaming-Kosten dank der EU-Regulierung kontinuierlich gesunken. So lässt sich der mobile Internet-Zugang im regulierten Standard-Tarif für 23,8 Cent je übertragenem Megabyte nutzen - und das bei Kilobyte-genauer Abrechnung.

Wie die Mobilfunk-Netzbetreiber bieten aber auch zahlreiche Discounter Alternativen an, mit denen der Online-Zugang im Ausland je nach Nutzungsverhalten noch deutlich günstiger sein kann. Wir haben eine Auswahl getroffen und jeweils einen Discounter aus jedem deutschen Mobilfunknetz herausgegriffen, dessen Daten-Roaming-Optionen wir im Rahmen dieses Ratgebers vorstellen. Neben den Netzen der Deutschen Telekom, von Vodafone, E-Plus und o2 haben wir auch den virtuellen Netzbetreiber sipgate (simquadrat) und Drillisch als künftigen MVNO berücksichtigt.

Mit congstar ab 2,90 Euro pro Tag im Internet surfen

Daten-Roaming-Optionen gibt es auch vom DiscounterDaten-Roaming-Optionen gibt es auch vom Discounter Die Roaming-Optionen von congstar für das EU-Ausland plus Schweiz orientieren sich am Modell des Mutterkonzerns Deutsche Telekom. Die Kunden haben die Wahl zwischen einem Travel&Surf DayPass und einem Travel&Surf WeekPass. Der DayPass kostet 2,90 Euro und bietet 50 MB Übertragungsvolumen, die bis zu 24 Stunden lang genutzt werden können.

Der WeekPass schlägt mit 9,90 Euro zu Buche und kostet demnach rund 5 Euro weniger als das vergleichbare Telekom-Angebot. Dafür sind allerdings nur 100 statt 150 MB Datenvolumen inklusive. Nach dem Verbrauch wird anders als für direkte Netzbetreiber-Kunden nicht die Performance gedrosselt. Stattdessen wird die Leitung getrennt und ähnlich wie beim DayPass müssen die Kunden ein neues Paket buchen, wenn sie den Internet-Zugang weiter nutzen möchten.

Die von congstar bekannten Optionen sind auch von Kunden weiterer Marken im Telekom-Netz nutzbar. So gelten die Tarife auch für Besitzer von SIM-Karten von Penny Mobil und ja!mobil. Diese Marken werden technisch von congstar betreut und in den jeweiligen Lebensmittelmärkten in Form von Prepaid-Paketen angeboten.

Daten-Roaming-Optionen bei congstar und otelo

  congstar otelo
Option Travel & Surf
DayPass
Travel & Surf
WeekPass
EU-Roaming-
Daten-Option 1)
Netz Telekom Vodafone
Grundgebühr 2,90 9,90 4,99
Laufzeit 24 Stunden 7 Tage 7 Tage
Inklusiv-MB 50 MB 100 MB 100 MB
Taktung 100-kB-Blöcke 1-kB-Blöcke
nach Verbrauch Verbindung getrennt 0,238 / MB
Stand: 23.04.2015, Preise in Euro
1) Nicht in der Schweiz buchbar

otelo-Kunden surfen für knapp 5 Euro eine Woche lang

Beim Vodafone-Discounter otelo gibt es zwar kein Tagespaket zur Nutzung des mobilen Internet-Zugangs im Ausland. Dafür ist die gleich für eine ganze Woche gültige Option deutlich günstiger als bei congstar. Für 4,99 Euro bekommen die Kunden ein 100-MB-Paket, das sieben Tage lang gültig ist. Das gleiche Angebot gilt auch bei Fyve und EDEKA mobil.

Zwar bieten die Discounter im Vodafone-Netz die preiswertere Option als die Mitbewerber im Telekom-Netz an. Dafür beinhaltet das Angebot eine Kostenfalle. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens wird nämlich nicht die Leitung getrennt, sondern die Anbieter berechnen fortan den regulierten Standardpreis von 23,8 Cent je übertragenem Megabyte. Zudem steht die Option in der Schweiz nicht zur Verfügung.

Auf Seite 2 stellen wir Ihnen Optionen von Discountern im E-Plus-Netz vor, mit denen Sie bei der mobilen Internet-Nutzung im Ausland sparen können.

1 2 3 letzte Seite
Teilen

Mehr zum Thema Mobilfunk-Discounter