Monatswechsel

Was bringt der Oktober im Mobilfunkmarkt?

Neue Tarife bei T-Mobile, Samsung Galaxy jetzt auch bei E-Plus
AAA
Teilen

Wie immer zu Monatsbeginn beleuchten wir auch heute wieder die Veränderungen und Angebote bei den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern. So hat T-Mobile neue Tarife für Smartphone-Nutzer eingeführt, während E-Plus ab sofort das bislang exklusiv von o2 vermarktete Google-Handy Samsung Galaxy I7500 in sein Produkt-Portfolio aufgenommen hat. Bei o2 hat das Palm Pre Premiere.

T-Mobile: Combi-Tarife jetzt auch ohne Handy

T-Mobile bietet seine Combi-Flat- und Combi-Relax-Tarife jetzt auch ohne Handy an. Die beiden "kleinsten" Pakete sind in der SIM-only-Variante monatlich 5 Euro günstiger, bei den anderen Preismodellen beträgt die monatliche Ersparnis 10 Euro. Die Tarife richten sich an Kunden mit einem Smartphone. Neben einer Handy-Flatrate oder Inklusivminuten für Handy-Telefonate ist je nach Tarif auch ein Datenpaket bzw. eine Daten-Flatrate inklusive. T-Mobile PulseT-Mobile Pulse: Ab Oktober erhältlich

Bislang konnten die Combi-Tarife nur mit Handy abgeschlossen werden. Dabei standen die Google-Handys T-Mobile G1 und G2 touch im Schwerpunkt der Vermarktung. Nahezu die gleichen Konditionen bieten die Complete-Tarife, die sich allerdings ausschließlich an iPhone-Nutzer richten.

Die die nun eingeführten Vergünstigungen sollen nach T-Mobile-Angaben auch für Kunden mit einem iPhone gelten - vermutlich dann, wenn der Kunde bei einer Vertragsverlängerung kein neues Mobiltelefon erwirbt. Eine diesbezügliche Anfrage bei der T-Mobile-Pressestelle blieb bislang unbeantwortet.

Ebenfalls neu sind die ab heute erhältliche CombiCard Combi Flat M für 39,95 Euro im Monat und die CombiCard Combi Relax 60 zum Monatspreis von 19,95 Euro. Diese Tarife können jeweils als Zusatzkarte zu einem Hauptvertrag abgeschlossen werden, wenn beide Anschlüsse über die gleiche Rechnung abgerechnet werden.

Neue Roaming-Optionen für Geschäftskunden

T-Mobile-Geschäftskunden können ab heute neue Roaming-Optionen für die Nutzung in Asien buchen. Wer die Asien-Option bucht, zahlt für jedes Gespräch einen Minutenpreis von 1,49 Euro (brutto). Dabei spielt es keine Rolle, ob man selbst abgehend telefoniert oder einen Anruf entgegen nimmt. Dazu kommt für abgehende Telefonate noch eine Verbindungsgebühr von 2,50 Euro.

Der web'n'walk RoamingPass Asia bietet bis zu 50 MB Übertragungsvolumen für 29,95 Euro- Beide Optionen können in China, Indien, Hongkong, Singapur, Japan und Russland genutzt werden. Voraussetzung ist jeweils die Buchung der Smart-Traveller-Option für die Nutzung innerhalb Europa.

Als neues Handy bietet T-Mobile im Laufe des Monats das T-Mobile Pulse an. Dabei handelt es sich um das erste Android-Smartphone von Huawei. Das Telefon soll sich mit günstigen Verkaufspreisen vor allem an Einsteiger wenden. Mit Vertrag soll das Google-Handy zu Preisen ab 4,95 Euro erhältlich sein.

Mit dem T-Mobile Pulse sind auch die Services MyCommunity und Mediencenter nutzbar. Diese Dienste stehen bei den bislang verkauften Android-Handys nicht zur Verfügung. Mit MyCommunity haben die Nutzer ihre Kontakte nach T-Mobile-Angaben stets im Blick und nehmen wahlweise telefonisch, per SMS oder über ihre Online-Community Kontakt auf. Über das Mediencenter können die Kunden persönliche Medieninhalte auf dem Handy, PC und TV via Entertain nutzen.

Details zu den aktuellen Aktionen von Vodafone, E-Plus und o2 lesen Sie auf Seite 2.

1 2 letzte Seite
Teilen

Weitere Artikel zum Themenmonat "Telefonieren im Mobilfunk"