mobicroco

Mobiles Internet von E-Plus bald mit bis zu 21,6 MBit/s

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Die E-Plus-Gruppe plant offenbar eine Kooperation mit dem chinesischen Telekommunikationsausrüster ZTE, um den Ausbau ihrer Netze für die mobile Internet-Nutzung weiter auszubauen. Wie das Onlinemagazin teltarif.de erfuhr, will E-Plus durch die Kooperation mit ZTE zukünftig den mobilen Internet-Zugang per HSPA im UMTS-Netz mit Geschwindigkeiten von bis zu 21,6 MBit/s ermöglichen.

e-plus Anfang 2010 will E-Plus bekannt geben, in welchen Regionen die Kunden künftig mit welcher Performance mobile Online-Dienste nutzen können. Laut Angaben des Unternehmens soll die HSPA-Verfügbarkeit schnell erweitert werden. Offen bleibt allerdings, ob durch den Ausbau lediglich eine entsprechende Aufrüstung des bestehenden 3G-Netzes gemeint ist oder ob auch weitere Städte und Gemeinden mit UMTS erschlossen werden.

Laut E-Plus, versorgt der Netzbetreiber bereits jetzt bereits 90 Prozent der deutschen Bevölkerung mit mobilem Breitband-Internet. Damit ist allerdings lediglich der EDGE-Ausbau im GSM- / GPRS-Netz gemeint, der maximal rund 220 kBit/s im Downstream ermöglicht. Ob auch die noch letzten Lücken, in denen lediglich mit GPRS-Geschwindigkeit gesurft werden kann, geschlossen werden sollen, bleibt derzeit noch unbekannt.

< via teltarif.de > Bild: E-Plus

Teilen