Mobile OS

Prognose: 2021 sind nur noch Android und iOS übrig

Das renommierte Marktforschungsinstitut IDC hat den Wachstum der mobilen Betriebssysteme innerhalb der nächsten fünf Jahre analysiert. Windows Phone soll dann keine Rolle mehr spielen.
AAA
Teilen (9)

Das Marktforschungsinstitut IDC hat sich mit dem Wachstum der mobilen Betriebssysteme innerhalb der nächsten fünf Jahre beschäftigt. Laut den Prognosen des Unternehmens sollen Android und iOS dieses Jahr weiterhin Marktanteile gewinnen. Der sterbenden Microsoft-Plattform Windows Phone werden hingegen nur noch 0,1 Prozent des Marktes vorausgesagt. Denselben Wert sieht IDC bei den restlichen mobilen Betriebssystemen, wie etwa Samsungs Tizen. Bis zum Jahr 2021 soll Windows Phone komplett von der Bildfläche verschwunden sein, wohingegen über 85 Prozent aller Mobilgeräte auf Basis von Android prognostiziert werden.

IDC-Prognose für Smartphone-Plattformen in 2017

In fünf Jahren werden voraussichtlich nur noch Android und iOS übrig seinIn fünf Jahren werden voraussichtlich nur noch Android und iOS übrig sein Aufgrund der schier unüberschaubaren Fülle an Herstellern von Produkten mit Google-Betriebssystem, ist die wachsende Dominanz dieser Plattform nicht verwunderlich. Für 2017 prophezeit das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen International Data Corporation, kurz IDC, bei den Mobilgeräten einen Android-Marktanteil von 85,1 Prozent. Dieses Jahr sollen voraussichtlich 1,29 Milliarden Smartphones mit dem grünen Roboter ausgeliefert werden. Apples iOS werden hingegen 223,6 Millionen Einheiten zugetraut, was 14,7 Prozent des Marktes entspricht. Lediglich 1,1 Millionen (0,1 Prozent) Endgeräte mit Windows Phone könnten 2017 noch vertrieben werden. Andere Mobile-OS, wie Tizen, kommen mit 1,6 Millionen auf einen vergleichbaren Anteil. IDC-Marktanalyse für das Mobile-OS-Wachstum bis 2021IDC-Marktanalyse für das Mobile-OS-Wachstum bis 2021

IDC: 2021 soll das Ende von Windows Phone einläuten

Microsoft brachte mit Windows Mobile 2002 sein erstes Smartphone-OS lange vor den Konkurrenten Google und Apple heraus. Acht Jahre später wurde von den Redmondern mit Windows Phone ein neuer Weg eingeschlagen. Doch beide Plattformen waren nicht von großem Erfolg gekrönt, so dass Microsofts Abschied aus der Mobile-OS-Szene unvermeidbar erscheint. IDC sieht das ähnlich und vermutet, dass im Jahr 2021 keine Handys mit Windows Phone mehr veräußert werden. Android wiederum soll zu diesem Zeitpunkt 85,5 Prozent des Marktes mit 1,49 Milliarden Smartphones für sich beanspruchen. Apples iOS reiht sich mit 252,1 Millionen Mobiltelefonen (14,5 Prozent) der Analyse zufolge dahinter ein. Auch in fünf Jahren sieht IDC keine Chance für Konkurrenz-Plattformen bei den mobilen Betriebssysteme. Diese sollen weiterhin lediglich 0,1 Prozent des Marktes ausmachen. Auch BlackBerry stampfte sein hauseigenen BlackBerry OS ein.

Sie interessieren sich für Smartphones? Bei unserem aktuellen Gewinnspiel können Sie jeweils ein iPhone 7 oder ein iPhone 7 Plus gewinnen.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Marktforschung