Datennutzung

Mobile Daten sparen: Sieben Tipps für das EU-Ausland

Wer einen Tarif mit EU-Roaming-Option nutzt, kann im euro­päischen Ausland sowie in Norwegen, Island und Liech­tenstein surfen. Nur ist je nach geschal­teter Roaming-Option das Daten­volumen begrenzt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Daten­volumen sparen.
AAA
Teilen (31)

EU-Roaming ist eine tolle Sache, nur ist das verfüg­bare Daten­volumen je nach einge­stellter Option im Mobil­funk­vertrag des heimi­schen Anbie­ters auch im Ausland beschränkt. Gemäß des Roam-like-at-Home-Prin­zips können mobile Daten dann zwar auch im Ausland genutzt werden, nur sollten Smart­phone-Surfer nicht davon ausgehen, dass sie auch beim Urlaub in Spanien auto­matisch ihr 20-GB-Daten­volumen nutzen können. Hier gibt es gemäß gewählter Roaming-Option entspre­chende Beschrän­kungen. Und dann gibt es ja auch noch die Fair-Use-Policy, die unter anderem besagt, dass eine dauer­hafte Daten­nutzung mit dem inlän­dischen Tarif im Ausland nicht ohne Weiteres zulässig ist.

Wir haben uns die Frage gestellt: Wie kommt der EU-Urlauber gemüt­lich mit seiner gebuchten EU-Roaming-Daten­option durch die Ferien? Hinter­grund sind ein Samsung Galaxy S10+ und der o2-Tarif Free 15 mit EU-Roaming-Flat mit 1-GB-Daten­volumen.

Einen zwei­tägigen Städ­tetrip wird das inklu­dierte Daten­volumen schon über­stehen, oder? Wer bewusst darauf achtet, wird fest­stellen, dass das Daten­volumen bei normaler Handy­nutzung wie im Inland ganz schön schnell verbraucht ist. Und bei einer Reise, die deut­lich länger dauert, wird das Volumen erst recht nicht ausrei­chen.

Man sollte sich nicht unbe­dingt am mobilen Daten­verbrauch zuhause orien­tieren. Nutzer swit­chen im Alltag oft zwischen WLAN zuhause und im Büro und den mobilen Daten, was deren Verbrauch natür­lich redu­ziert.

Im nach­folgenden (Erfah­rungs-)bericht lesen Sie 7 Tipps, wie Sie bei der Nutzung von mobilen Daten im EU-Ausland sparen können. Beim Klick auf das Bild gelangen Sie zum jeweils nächsten.

Die mobile Datennutzung im Ausland ist in der Regel begrenzt
1/9 – Fotos: Denis Plaster - fotolia.com/teltarif.de, Montage: teltarif.de
  • Die mobile Datennutzung im Ausland ist in der Regel begrenzt
  • Wenn Sie die mobilen Daten nicht brauchen, schalten Sie sie am besten aus
  • Auf App-Aktualisierungen über das Mobilfunknetz sollten Sie verzichten
  • Automatische Synchronisation ausschalten
  • Datennutzung begrenzen und Datenwarnung einschalten
Teilen (31)

Mehr zum Thema LTE