Günstig surfen

Flatrate-Überblick: Günstig mobil surfen mit Note- und Netbook

Günstige & flexible Offerten fürs mobile Internet in allen Netzen
Von Marc Kessler

Übrigens: Wenn es einmal ganz ohne Stick gehen soll oder muss, können Sie auch Ihr Handy als Modem verwenden. Wie das funktioniert, haben wir in einem Ratgeber für Sie zusammengestellt. Die passenden Zugangsdaten der Netzbetreiber und ausgewählter Provider finden Sie zudem auf einer weiteren teltarif-Infoseite. Wird das Handy als Modem benutzt, richtet sich die maximale Geschwindigkeit nach den technischen Daten Ihres Endgeräts - und das sollte idealerweise HSDPA unterstützen.

Alternativ kann auch ein mobiler WLAN-UMTS-Router - auch MiFi genannt - anstelle eines UMTS-Sticks genutzt werden. Der kleine mobile WLAN-Hotspot kann gleich mit mehreren Endgeräten wie Note- oder Netbooks, Smartphones oder Tablets wie dem Apple iPad drahtlos verbunden werden. Passende MiFi-Router sind beispielsweise das Novatel Wireless MiFi 2352 oder das Huawei E5.

Doch nun zu den von uns ausgewählten, besonders günstigen Tarifen für das mobile Surfen per Note- oder Netbook. Hier gibt es sowohl im Prepaid- als auch im Postpaid-Bereich entsprechende Offerten. Fanden sich früher fast ausschließlich im Prepaid-Segment Offerten mit kurzer Laufzeit, hat sich das Bild mittlerweile etwas gewandelt: So bieten gleich mehrere Discounter günstige UMTS-Daten-Flatrates, die dennoch mit lediglich einmonatiger Laufzeit kommen und dem Kunden damit eine hohe Flexibilität ermöglichen.

Aldi Talk: UMTS-Flatrate für nur 14,99 Euro

Die mit 14,99 Euro pro Monat weiterhin günstigste "große" Daten-Flatrate bietet nach wie vor die Internet-Flatrate des Prepaid-Discounters Aldi Talk. Die Offerte wird im E-Plus-Netz realisiert, das aktuell immerhin auf Datenraten von bis zu 3,6 MBit/s im Downstream ausgebaut wird. Damit liegt E-Plus performancemäßig zwar noch immer hinter den anderen drei Netzbetreibern, nähert sich diesen aber immerhin an.

Schneller kann im o2-Netz gesurft werden, in dem der Datenturbo HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s mittlerweile fast flächendeckend verfügbar ist. Hier bietet Tchibo mit seiner sowohl mit dem Prepaid-Tarif als auch mit der Postpaid-Variante Komfort kombinierbaren Internet-Flat XL einen besonders günstigen Tarif. Nachteil bei Tchibo ist die ungünstige Taktung in 400-kB-Schritten: Hier werden pro Einwahl grundsätzlich 400-kB-Blöcke auf den verbrauchten Inklusiv-Traffic angerechnet, so dass die Drosselungsgrenze bei 5 GB deutlich schneller erreicht wird als bei der üblichen Taktung in 10- oder 100-kB-Schritten. Wer sich also sehr häufig einwählt, fährt unter Umständen mit dem Internet-Pack L von o2 selbst besser. Das verursacht mit 25 Euro pro Monat zwar höhere Grundkosten, dafür rechnen die Münchener aber auch in kundenfreundlichen 10-kB-Blöcken ab. Aktuell verkauft o2 seinen Prepaid-Surf-Stick (unterstützt HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s) für vergleichsweise günstige 24,99 Euro inklusive fünf Surf-Tagen für die o2-Tages-Flatrate.

Ausgewählte Prepaid-Daten-Flatrates

  Medion Blau Tchibo o2
ALDI Talk +
Internet-Flat
Einheitstarif +
Datenflat
Prepaid +
Internet-Flat XL
o2 o (Prepaid) +
Internet-Pack L
Netz E-Plus o2
monatliche Grundgebühr 14,99 19,80 19,95 25,00
Einrichtungsgebühr 12,99 9,90 9,95 3) 14,99
Vertragslaufzeit 30 Tage 30 Tage 1 Monat 1 Monat
Details
Down-/Upstream 3600 / 384 kBit/s 7200 / 2000 kBit/s
Drosselung ab 5 GB
Drosselung auf 56 / 16 kBit/s 64 / 16 kBit/s
Kosten für USB-Stick 49,99 79,00 2) 29,90 24,99
Versandkosten Shop: 0,00 6,90 Shop: 0,00
Versand: 4,95
Shop: 0,00
Versand: 3,95
Gesamtkosten
über 24 Monate 1)
362,75 475,10 474,80 614,99
Stand: 09.09.2010, Preise in Euro.
1) Die Gesamtkosten setzen sich aus der einmaligen Einrichtungsgebühr, den Grundgebühren über eine Laufzeit von 24 Monaten und ggf. anfallenden Versandkosten zusammen. Startguthaben wurde berücksichtigt. Hardwarekosten sind nicht eingerechnet.
2) Inkl. 20 Euro Guthaben.
3) Derzeit im Rahmen einer Aktion 1 Euro inkl. 5 Euro Startguthaben.

Flexible Postpaid-Angebote in den D-Netzen

Im Postpaid-Bereich findet sich mittlerweile in jedem Netz eine Offerte mit lediglich einmonatiger Laufzeit. So bietet der Drillisch-Discounter maXXim eine Daten-Flatrate im Telekom-Deutschland-Netz für günstige 19,95 Euro, die mit einer Frist von einem Monat wieder gekündigt werden kann. Dies sollten Kunden des Tarifs auf jeden Fall vor Ablauf der ersten 24 Monate tun: Denn nach einem Zeitraum von zwei Jahren kostet maXXim data mit 29,95 Euro pro Monat satte 10 Euro mehr. Dasselbe Prinzip gilt auch für die Offerte des ebenfalls mehrheitlich zur Drillisch-Gruppe gehörenden Unternehmens eteleon und dessen Marke discoSurf: Hier greift die Preissteigerung allerdings bereits ab dem sechsten Monat.

Im Vodafone-Netz bildet McSIM data das exakte Pendant zum maxxim-data-Tarif. Die tariflichen Rahmenbedingungen sind hier dieselben wie beim Zwillingstarif im Telekom-Deutschland-Netz. Im Gegensatz zur McSIM-Handy-Internet-Flatrate wird die Laptop-Flatrate der Marke nicht ab dem 1. Januar 2011 auf maximal einfachen UMTS-Speed (384 kBit/s) gedrosselt. Wie berichtet, gilt die Drossel für Neukunden der McSIM-Handysurf-Flat; Bestandskunden sind nach Aussage der Drillisch-Pressestelle nicht betroffen. Spekuliert wird derzeit weiterhin über eine generelle Drosselung seitens Vodafone für von Discountern angebotene Handy-Surf-Flatrates auf Prepaid-Basis.

Die Sparhandy-Marke mobook bietet mit dem Angebot mobook basic 6 eine Daten-Flat mit sechsmonatiger Laufzeit, die den Monatspreis von 19,95 Euro - wie auch die Drillisch-Discounter - für die ersten 24 Monate garantiert. Ab dem 25. Monat fallen beim basic-6-Tarif 29,95 Euro pro Monat an. Allerdings zahlen Neukunden des Tarifs zumindest aktuell keine Einrichtungsgebühr für den Datentarif, der vom Service-Provider The Phonehouse realisiert wird.

Auf der letzten Seite unseres Artikels finden Sie günstige Daten-Flatrates in den Netzen von o2 und E-Plus. Zudem finden Sie alle Postpaid-Angebote noch einmal in einer tabellarischen Übersicht.

1 2 3

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Die besten Ratgeber"