Bundesweit

mobilcom-debitel startet mit bundesweiter Homezone im Telekom-Netz

mobilcom-debitel bietet seit Monatsbeginn die Option Festnetznummer mit bundesweiter Homezone im Telekom-Netz an. Wir sagen Ihnen, was das Feature in welchen Tarifen kostet und wie Sie die bundesweite Erreichbarkeit der Festnetznummer einrichten können.

mobilcom-debitel startet mit Option Festnetznummer mobilcom-debitel startet mit Option Festnetznummer
Foto: teltarif.de
Die Deutsche Telekom hat ihre frühere Option T-Mobile@home mit Einführung der Complete-Comfort-Tariffamilie im Mai vergangenen Jahres durch die Option Festnetznummer abgelöst. Vorteil: Mit der neuen Option sind die Kunden nicht nur innerhalb eines @home-Bereichs, sondern bundesweit ohne weitere Kosten auf der Festnetznummer erreichbar.

Seit Monatsbeginn bietet nun auch der Service-Provider mobilcom-debitel die Option Festnetznummer an. Je nachdem, welchen Tarif der Kunde nutzt, kostet das Feature bis zu 9,95 Euro zusätzlich im Monat. Manche Interessenten bekommen die Festnetznummer mit bundesweiter Homezone aber auch ohne zusätzliche Kosten. Gratis können Kunden im Tarif Complete Comfort XXL die Option Festnetznummer hinzubuchen. Kunden, die einen Tarif mit inkludierter Festnetz-Flatrate nutzen oder die eine Flatrate für Handy-Gespräche ins Festnetz als Option hinzugebucht haben, erhalten die bundesweit erreichbare Festnetznummer für 4,95 Euro im Monat. In allen anderen Tarifen liegt die zusätzliche monatliche Grundgebühr bei 9,95 Euro.

Wie mobilcom-debitel mitteilte, beträgt die Mindestlaufzeit für die Option drei Monate. Danach kann sie jeweils mit einer Frist von zwei Wochen zum Monatsende gekündigt werden.

Neben der bundesweiten Homezone bekommen die Kunden in Tarifen, in denen keine Flatrate für Anrufe ins Festnetz enthalten ist, auch eine solche Flatrate, die aber nur innerhalb des Home-Bereichs genutzt werden kann. Dieser hat in der Regel einen Radius von maximal zwei Kilometern rund um die Rechnungsadresse des Kunden.

Bundesweite Homezone muss vom Kunden selbst aktiviert werden

mobilcom-debitel startet mit Option Festnetznummer mobilcom-debitel startet mit Option Festnetznummer
Foto: teltarif.de
Auch wenn die Deutsche Telekom und mobilcom-debitel keine Gebühren für die Weiterleitung eingehender Anrufe auf der Festnetznummer zum Mobilfunkanschluss berechnen, wird die bundesweite Homezone - wie auch für direkte Netzbetreiber-Kunden - nicht automatisch geschaltet. Die Kunden können selbst entscheiden, was mit Anrufen auf der Festnetznummer außerhalb des Home-Bereichs geschieht.

Neben der Weiterleitung der Anrufe zum Handy lassen sich die Telefonate außerhalb der Homezone auch auf die Mailbox weiterleiten. Alternativ lässt sich festlegen, dass die Anrufer eine Ansage hören, nach der der gewünschte Gesprächspartner derzeit nicht zu erreichen ist.

Die Steuerung ist unter der kostenlosen netzinternen Kurzwahl 3313 möglich. Zudem stehen hierfür USSD-Codes zur Verfügung. So lässt sich unter *130# abfragen, ob man sich gerade im Home-Bereich befindet. Mit der *130*0# gibt es einen Überblick zu den aktuellen Einstellungen. Die Weiterleitung zum Handy kann mit *130*1# programmiert werden. Die Kombination *130*2# schickt Anrufer zur Mobilbox, während Anrufer nach Anwahl der *130*3# die Abwesenheitsansage hören, wenn sich der Kunde außerhalb seines Home-Bereichs aufhält.

Weitere Meldungen zum Thema Festnetznummer