Extra-Guthaben

Kosten-Airbag-Tarif free im Vodafone-Netz: 50 Euro Guthaben extra

freenet will auch bei übermäßiger Nutzung keine Kündigungen aussprechen
Von Marc Kessler

Die freenet-Gruppe hat - wie berichtet - mit ihrer Mobilfunkmarke mobilcom-debitel einen Kosten-Airbag-Tarif im Vodafone-Netz gestartet. Die Offerte, die unter dem Tarifnamen free angeboten wird, bietet einen Kostendeckel für nationale Gespräche und SMS bei 50 Euro und kommt mit lediglich einmonatiger Mindestvertragslaufzeit.

free-Tarif im Laufe des Tages wieder online buchbar

War der Tarif bis gestern Nachmittag noch auf der mobilcom-debitel-Website buchbar, ist er aktuell wieder von der Internet-Präsenz des Service-Providers verschwunden. Grund dafür, so freenet-Pressesprecher Rüdiger Kubald auf Anfrage von teltarif.de, sei jedoch lediglich die "noch nicht optimale Einbindung des Tarifs" auf der Website. Im Laufe des Tages solle der Tarif online wieder gebucht werden können, versichert Kubald. mobilcom-debitel-free-Tarif free: Der neue Kosten-Airbag-Tarif
im Vodafone-Netz
(Zum Vergrößern klicken)
Screenshot: teltarif.de

Zudem, so der freenet-Pressesprecher, handele es sich bei free nicht um einen "Locktarif". Vielmehr könnten Interessenten, die den Tarif buchen, diesen solange behalten, wie sie wollen. Auch Kündigungen aufgrund übermäßiger Nutzung der Offerte solle es nicht geben, verspricht man.

Bis Ende Juni zusätzliche 50 Euro Gesprächsguthaben

Wie teltarif.de zudem exklusiv erfuhr, erhalten alle Kunden, die den Kosten-Airbag-Tarif bis 30. Juni buchen, ein zusätzliches Gesprächsguthaben in Höhe von 50 Euro, das automatisch von den anfallenden Rechnungsbeträgen abgezogen wird. Auch Kunden, die den Tarif bereits bestellt haben, kommen ohne weiteres Zutun in den Genuss der zusätzlichen Prämie. Dabei spielt es keine Rolle, ob der free-Vertrag online oder offline abgeschlossen wird.

freenet betont allerdings, beim free-Tarif handele es sich um ein Aktionsangebot, das zunächst nur bis zum 31. August angeboten werde. Es kann also nicht ausgeschlossen werden, dass Neukunden die Kostendeckel-Offerte ab September nicht mehr abschließen können.