Streaming

MiniPC W3: Windows-10-Heimkinobox unter 170 Euro

Mit der MiniPC W3 bringt Trekstor einen neue TV-Box mit Windows 10 auf den Markt, die sich besonders für Streaming eignen soll.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (5)

Trekstor MiniPC W3 mit Windows 10Trekstor MiniPC W3 mit Windows 10 Während Streaming-Hardware vor allem mit dem Amazon Fire TV und dem Google Chromecast assoziiert wird, gibt es auch TV-Boxen mit Windows 10 auf dem Markt. Im Rahmen der IFA zeigt Trekstor mit dem MiniPC W3 ein neues Modell mit dem aktuellen Windows-Betriebs­system. Das Gerät soll es bereits in den kommenden Wochen in die Händlerregale schaffen.

Bei dem MiniPC W3 hat Trekstor den Quad-Core-Prozessor Intel Atom x5-Z8300 mit einer Taktung von bis zu 1,84 GHz je Kern verbaut. Weiterhin sind 2 GB RAM an Bord. Der interne Speicher ist mit 32 GB bemessen, per microSD-Karte kann dieser um bis zu 128 GB erweitert werden. Auf dem Gerät ist Windows 10 Home samt dem Anniversary Update vorinstalliert. Per HDMI-Kabel lässt sich die Streaming-Box mit einem TV verbinden. Als Auflösung gibt der Hersteller Full-HD (1080p) an.

Anschlüsse: USB 3.0, USB 2.0 und LAN-Port

Die Unterseite der TV-Box im BlickDie Unterseite der TV-Box im Blick Der MiniPC W3 verfügt über eine Vielzahl an Anschlüssen: Neben einem micro-USB-Port sind auch ein 3,5-mm-Klinkenanschluss und ein LAN-Port für den Zugang zum Netz verbaut. Alternativ klinkt sich das Gerät per WLAN ins Internet ein. Für den Anschluss von externer Hardware steht eine USB-2.0- und eine USB-3.0-Port zur Verfügung.

Durch sein lüfterloses Design soll der MiniPC W3 beim Ansehen von Videoinhalten sich nicht störend bemerkbar machen. Insgesamt hinterlässt die Optik des Geräts einen guten Ersteindruck und auch die Verarbeitung stimmt.

Preis und Verfügbarkeit

USB-3.0-Anschluss soll schnelle Datenübertragung ermöglichenUSB-3.0-Anschluss soll schnelle Datenübertragung ermöglichen Interessenten sollen den Trekstor MiniPC W3 für eine UVP von 169 Euro ab Ende September erwerben können. Weiterhin wird es auch eine Bundle-Variante mit einer Tastatur geben, diese soll preislich etwa 20 Euro über dem Einzelkaufpreis liegen.

Mit dem Preis von knapp 170 Euro ordnet sich die neue TV-Box von Trekstor etwas über den HDMI-Sticks mit Windows 10, die von anderen Herstellern für um die 130 Euro offeriert werden.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Windows 10