Profi-Tablet

Microsoft kündigt neues Surface Pro an

Microsoft legt im Markt der wandlungsfähigen Tablets nach und hat heute in Shanghai mit dem Surface Pro eine runderneuerte Version vorgestellt. Das Tablet sei von innen heraus neu gestaltet worden.
Von mit Material von dpa
AAA
Teilen (3)

Das neue Microsoft Surface Pro soll mit einer Laufzeit von 13,5 Stunden die Batterieleistung seines Vorgängers um 50 Prozent toppen. Mit einem 12,3 Zoll großen Display bringt das Gerät rund 768 Gramm auf die Waage. Es sei leichter als die Tasche, in der es transportiert werde, betonte Microsoft. In Deutschland soll das lüfterlose Gerät mit der neusten Generation von Intels Core-Prozessor ab 15. Juni für einen Preis ab 949 Euro in den Handel kommen. Später im Jahr werde eine Variante folgen, die auch den Mobilfunkstandard LTE unterstützt, kündigte das Unternehmen an.

Microsoft Surface Pro 4

Mit dem als "wandlungsfähigsten Laptop des Planeten" von Microsoft gepriesenen Gerät dürfte der Softwarekonzern möglicherweise auch seinem Rivalen Apple zuvorkommen wollen. Branchenbeobachter gehen davon aus, dass Apple bereits auf seiner Entwicklerkonferenz im Juni unter anderem ein neues, etwas größeres iPad-Modell präsentieren wird. Erst vor Kurzem stellte Microsoft seinen Surface Laptop für den Einsatz in Schulen als Herausforderer für Apples Macbooks vor. Es soll nun auch in China, Hongkong und Taiwan auf den Markt kommen. Damit haben sich die Gerüchte zum angeblichen Surface Pro 5 und dessen nur geringe Veränderungen bewahrheitet. Microsoft Surface Pro (2017)Neue Prozessoren, altes Design: Das neue Surface Pro von Microsoft Der von Apple mit seinen iPads dominierte Markt mit Tablets schwächelt laut Marktforschern seit geraumer Zeit. Wachstum gibt es laut IDG derzeit nur bei Geräten, die mit ansteckbarer Tastatur wie das neue Surface Pro von Microsoft zum Notebook-Ersatz werden. Auch hier sehen die Marktforscher Apple mit dem iPad Pro an der Spitze.

Neues Zubehör für das Surface Pro

Passend zu der Vorstellung der neuen Generation des Surface Pro hat Microsoft weiteres Zubehör vorgestellt. Dazu gehört das neue Surface Pro Signature Type Cover, dessen Tasten einzeln mit LEDs beleuchtet sind und von einem Trackpad mit Glas komplettiert werden. Dieses unterstützt Multitouch, während das Tastatur-Cover selbst mit Alcantara-Mikrofaser überzogen ist. Microsoft hatte dieses erst kürzlich mit dem Surface Laptop eingeführt.

Weiterhin ist ein neuer Surface Pen mit nunmehr 4096 Druckstufen erhältlich. Er arbeitet dadurch doppelt so genau wie das Vorgängermodell. Zudem gibt es eine Erkennung des Neigungswinkel, womit spezielle Funktionen wie zum Beispiel Schattierungen in Zeichenprogrammen unterstützt werden. Das ganze Potenzial wird laut Microsoft jedoch erst in Verbindung mit Microsoft Office 365, Windows 10 und dem Microsoft Whiteboard entfesselt.

Microsoft Surface Pro (2017)
Zero-Gravity-Scharnier für den neuen Studio-Modus

Surface Studio für Deutschland

Und noch eine Neuheit hat der Redmonder Konzern verraten. Ab dem 15. Juni wird parallel zum neuen Surface Pro auch der All-in-One Surface Studio in Deutschland verfügbar sein. Dieser zeichnet sich durch sein 28 Zoll großes 4,5K-Display mit 3000 mal 4500 Pixel Auflösung aus und einem Zero-Gravity-Scharnier. Dadurch lässt sich der All-in-One-PC stufenlos auf bis zu 20 Grad Neigungswinkel verstellen - wie ein klassisches Zeichenbrett. Microsoft nennt die Stellung den neuen Studio Modus.

Für die Leistung sorgen verschiedene Prozessoren aus Intels sechster Core-Generation Skylake, zusammen mit einem GeForce Grafikchip von Nvidia.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Microsoft