Microsoft-Tablet

Vermeintliches Hands-On-Video des Surface Pro 6 aufgetaucht

In genau einer Woche wird der Windows-Schöpfer sein neues Surface Pro vorstellen. Ein YouTuber will bereits jetzt an das Gerät gekommen sein und zeigt ein Video.
AAA
Teilen (4)

Mit dem nächsten Surface Pro rudert Microsoft möglicherweise wieder bei der Produktbezeichnung zurück. Nachdem das aktuelle Modell schlicht Surface Pro (2017) heißt und keine Nummerierung mehr im Namen hat, könnte das diesjährige Windows-Tablet als Surface Pro 6 erscheinen. Diese Information, zahlreiche visuelle Impressionen und manche technischen Daten wurden durch einen vermeintlichen Leak bekannt. Ein vietnamesischer YouTuber namens Nguyen Duc veröffentlichte nämlich ein Hands-On-Video, welches das 2-in-1-Mobilgerät zeigen soll. Sofern der Film authentisch ist, hat es USB Typ C nicht in das leicht überarbeitete Gehäuse geschafft.

Vermeintliches Hands-On-Video des Microsoft Surface Pro 6

Das angebliche Microsoft Surface Pro 6
Das angebliche Microsoft Surface Pro 6
Microsoft Surface Pro 6
In Smartphones ist das Windows-Betriebssystem längst ausgestorben, bei den Tablet-Computern sieht es aber anders aus. Dort schlägt sich die Software wacker und treibt vor allem 2-in-1-Modelle an. Solche Mobilgeräte, die sich bei Bedarf mit einer andockbaren Tastatur in ein Netbook verwandeln, stellt auch Microsoft selbst zur Verfügung. Die neueste Ausgabe der Surface-Pro-Produktlinie soll am 4. Oktober 2018 demonstriert werden. Möglicherweise fällt die Überraschung aber nicht mehr allzu groß aus, da es einen knapp vierminütigen Film im Netz gibt, der ein Unboxing und die Inbetriebnahme des Surface Pro 6 zeigt. Das Design kommt bekannt vor, lediglich die Ecken des Gehäuses wurden etwas abgerundet. Somit ähnelt das Erscheinungsbild dem neuen Surface Go.

Spezifikationen des Microsoft Surface Pro 6

Das angebliche Microsoft Surface Pro 6 mit Tastatur
Das angebliche Microsoft Surface Pro 6 mit Tastatur
Falls es sich um einen Fake handelt, wurde dieser gut umgesetzt, auf YouTube zeigen sich die Zuschauer aber skeptisch. Kein USB Typ C im 2018er Modell? Ausgeschlossen ist es aber nicht, dass Microsoft sich dem Trend des Typ-C-Standards widersetzt und bei dem traditionelleren Typ A verweilt. Die Spezifikationen auf der Verpackung im Video bescheinigen dem Tablet einen Core-i5-Prozessor von Intel der achten Generation. Des Weiteren ist von 128 GB Flash-Speicher und 8 GB RAM die Rede. Dual-Band-WLAN und Bluetooth 4.1 zählen zu den Schnittstellen des angeblichen Microsoft Surface Pro 6. Als Betriebssystem findet – wenig überraschend – Windows 10 Verwendung. Wir wurden durch TechRadar auf das Video aufmerksam.

Vermeintliches Hands-On des Surface Pro 6 (vietnamesisch)

Teilen (4)

Mehr zum Thema Gerücht