Zukunft

Microsoft: "Wollen das ultimative mobile Device bauen"

Microsoft will im kommenden Jahr mit einem neuen Smartphone-Spitzenmodell den Markt aufmischen. Erste technische Details zum Surface Phone sind bereits jetzt durchgesickert.
AAA
Teilen (9)

Die Marktanteile von Windows 10 Mobile waren zuletzt im freien Fall. Mittlerweile laufen weniger als ein Prozent der aktiven Smartphones mit der von Microsoft entwickelten Firmware. Zuletzt schien es so, als gebe der Plattform-Betreiber das Betriebssystem mehr oder weniger auf. Die Lumia-Handys werden abverkauft, Nachfolger sind nicht mehr in Sicht.

Schon im September war aus dem Hause Microsoft zu hören, dass "großartige neue Smartphones" in Planung seien. Nun legte der CEO des Unternehmens, Satya Nadella, nach. Das "ultimative mobile Device" wolle der Hersteller entwickeln. Details verriet Nadella nicht, doch gemeint sein dürfte das Surface Phone, zu dem es bereits seit Monaten immer wieder Gerüchte gibt.

Allerdings sickerte schon recht früh die Information durch, dass das Gerät in diesem Jahr nicht mehr auf den Markt kommt. So läuft zwar die Entwicklung des Betriebssystems weiter, doch realistisch betrachtet wird das Surface Phone erst in der zweiten Jahreshälfte 2017 auf den Markt kommen. Das Onlinemagazin Nokia Power User will erste Details zum neuen Flaggschiff mit Windows 10 Mobile erfahren haben.

Diese technischen Details sind bereits bekannt

Microsoft plant ultimatives SmartphoneMicrosoft plant ultimatives Smartphone Den Angaben zufolge wird das Surface Phone auf dem Qualcomm Snapdragon 835 basieren. Dabei kommt erstmals bei einem Windows-Smartphone die 64-Bit-Technik zum Einsatz. Zudem soll der Handheld wahlweise mit 4 oder 6 GB Arbeitsspeicher erhältlich sein, wobei es noch unklar gibt, welche weiteren Unterschiede es bei den offenbar geplanten zwei verschiedenen Modellen geben wird.

Der Touchscreen des Surface Phone bekommt dem Bericht zufolge eine Auflösung von 2560 mal 1440 Pixel (535 ppi). Es soll eine Oberfläche aus Corning Gorilla Glas bekommen und entsprechend kratzfest sein. Als Bildschirm-Diagonale werden 5,5 Zoll angegeben. Zudem wird das neue Windows-Smartphone-Flaggschiff QuickCharge in der Version 4.0 unterstützen.

x86-Emulator könnte Surface Phone zum PC-Ersatz machen

Berichtet wird außerdem über eine Art x86-Emulator, so dass sich teilweise auch Desktop-Anwendungen auf dem Smartphone ausführen lassen und der Handheld dank Continuum und entsprechender Docking Station möglicherweise zu einem echten PC-Ersatz werden kann. Offizielle Details zum Surface Phone gibt es indes noch nicht.

Denkbar wäre, dass Microsoft auf dem Mobile World Congress (MWC) im Februar kommenden Jahres einen ersten Ausblick auf die Zukunft der Windows-10-Mobile-Plattform liefert. Bereits vor einigen Tagen gab es Hinweise darauf, dass HP auf dem MWC ein neues Windows-Handy vorstellt, das gemeinsam mit Microsoft entwickelt wird.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Windows Phone