Snapdragon

Microsoft: Nächste Surface-Generation mit LTE-Modell

Chipsatz soll von Qualcomm stammen
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen

Laut dem Magazin Bloomberg plant Microsoft, einen Nachfolger für seine Surface-Tablets mit LTE-Unterstützung und Qualcomm-Chips auszustatten. Bisher setzt Microsoft in seinen Windows-RT-Tablets ausschließlich auf Nvidia-Prozessoren.

LTE-Surface könnte mit Qualcomm-Chip kommen

Microsoft könnte eine LTE-Version seiner Surface-Tablets vorbereiten.Microsoft könnte eine LTE-Version seiner Surface-Tablets vorbereiten. Aus­schlaggebend für diese Ent­scheidung soll die bessere LTE-Funk­tion der Qualcomm-Chips sein, so Bloomberg unter Berufung auf mit der Materie vertraute Personen. Auf welche Ausführung des Snapdragon Microsoft setzen wird, ist nicht bekannt. Im Laufe des Sommers werden erste Tablets mit Snapdragon-800-Prozessoren erwartet. Dieser Chipsatz dürfte für weitere Leistungs­sprünge sorgen. Bei der Vorstellung sprach Qualcomm von bis zu 75 Prozent Leistungs­steigerung.

Nvidia hat hingegen derzeit kein heißes Eisen im Feuer. Zwar kommen bald die ersten Tablets mit Tegra-4-Prozessor auf den Markt, zum Beispiel das HP Slatebook x2. Aber der Marktstart von Geräten mit dem auch für Smartphones geeigneten Tegra-4i-Chipsatz wird sich wohl in das vierte Quartal verschieben.

Nach Bloomberg-Informationen will Microsoft aber nicht die ganze Surface-Reihe auf Qualcomm-Chips umstellen. Für weitere Surface-Tablets, die keine LTE-Unterstützung aufweisen, könnte weiterhin ein Nvidia-Chipsatz einge­setzt werden. Allerdings hat Microsoft noch keine offiziellen Informationen über mögliche Surface-RT-Nachfolger verlauten lassen.

Qualcomm Snapdragon ist Marktführer bei LTE-Chipsätzen

Mit der Snapdragon-Reihe hat Qualcomm mittlerweile im Bereich der High-End-Smartphones und Tablets eine Spitzenposition inne. Der Snapdragon-600-Chipsatz findet sich in Smartphones wie dem Samsung Galaxy S4 und dem HTC One. Das Xperia Z setzt auf den Vorgänger Snapdragon S4 Pro.

Windows RT und Surface kein durchschlagender Erfolg

Microsoft hofft mit seinen Surface-Tablets, Windows auch auf Tablets zu etablieren. Windows RT krankt jedoch daran, dass nur speziell angepasste Apps laufen, normale Windows-Programme jedoch nicht. Da hilft nur der Griff zu einem Surface Pro, auf dem ein vollständiges Windows 8 läuft. Lesen Sie in unserem Testbericht, wie sich das Surface Pro im Alltag bewährt. Unsere Eindrücke zum Surface RT erfahren Sie in unserem damaligem Test.

Teilen

Mehr zum Thema Windows RT