Deutschland-Start

Microsoft Surface Duo: Zwei-Display-Handy ab 18. Februar

Micro­soft bringt seine eigene Klapp-Handy-Lösung nach Deutsch­land. Das Surface Duo mit zwei Displays wird ab kommender Woche verfügbar sein.

Der Name "Micro­soft Surface Duo" ist in der Tech­nik­welt kein unbe­kannter. Seit August vergan­genen Jahres gibt es das Handy mit den zwei Displays bereits. Hier­zulande zeigte sich das Mobil­gerät bislang aber noch nicht. Anfang 2021 sollte es aber auch in Deutsch­land erscheinen, so die Prognose.

Nun macht es Micro­soft offi­ziell und bietet seine eigene Idee eines klapp­baren Handys ab dem 18. Februar unter anderem über den Micro­soft Online­shop sowie die Händler MediaMarkt und Saturn an.

Micro­soft Surface Duo: Beson­der­heiten

Microsoft Surface Duo: Zwei Displays mit Scharnier verbunden Microsoft Surface Duo: Zwei Displays mit Scharnier verbunden
Bild: Microsoft
Während sich Smart­phone-Hersteller wie Samsung mit dem Galaxy Z Fold 2 5G aufwen­diger Display­tech­nolo­gien bedienen, um ein Smart­phone im Groß­format zusam­men­klappen zu können, macht es sich Micro­soft mit dem Surface Duo scheinbar leichter. Es muss nicht etwa ein Display in der Mitte geknickt werden, durch ein Schar­nier sind zwei mitein­ander verbunden.

Microsoft Surface Duo

Das Schar­nier hat einen Vorteil, weil es verschie­dene Winkel bis zu 360 Grad unter­stützt. Damit können die Displays auch nach hinten zusam­men­geklappt werden, was unter anderem der Verwen­dung des Geräts bei Tele­fonaten in die Hände spielt.

Die Displays haben jeweils eine Größe von 5,6 Zoll. Ausein­ander­geklappt bieten sie im Zusam­men­spiel eine Diago­nale von 8,1 Zoll. Damit soll es gut für Multi­tas­king geeignet sein. Neben der Touch­ein­gabe werden auch Einga­bestift wie der Surface Slim Pen und Surface Pen unter­stützt. Das Gewicht von 250 Gramm ist rein faktisch positiv zu bewerten. Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy S21 Ultra im normalen Smart­phone-Format bringt 227 Gramm auf die Waage. Microsoft Surface Duo zusammengeklappt Microsoft Surface Duo zusammengeklappt
Bild: Microsoft
Bereits im Jahr 2019 wurde über das Surface Duo gespro­chen, was letzt­lich den veral­teten Prozessor erklärt. Micro­soft verwendet mit dem Snap­dragon 855 zwar ein ehema­liges Spit­zen­modell. Aller­dings ist bereits der Nach­folger Snap­dragon 865(+) veraltet. Mitt­ler­weile wurde der Snap­dragon 870 ange­kün­digt und das Xiaomi Mi 11 wird mit dem Snap­dragon 888 arbeiten. Kompe­titiv geht im Smart­phone-Markt 2021 also anders.

Da verwun­dert es auch nicht, dass das Micro­soft Surface Duo ohne 5G-Unter­stüt­zung auskommen muss. Mobil­funk wird entweder über eine Nano-SIM und/oder eine elek­tro­nische SIM-Karte (eSIM) gewähr­leistet.

Fokus des Micro­soft Surface Duo liegt auf den mobilen Office-Anwen­dungen des Konzerns. Die Instal­lation von Android-Apps über den Google PlayStore soll aber eben­falls möglich sein.

Preis

Das Surface Duo wird in zwei Vari­anten ange­boten. Mit 128 GB Spei­cher schlägt es mit 1549 Euro zu Buche. Eine Version mit doppeltem Spei­cher (256 GB) kostet 1649 Euro.

Das Samsung Galaxy S21 Ultra ist das erste Modell der S-Serie, das auch den aus der Note-Reihe bekannten Einga­bestift unter­stützt. Wir haben das neue Feature in einem Test auspro­biert.

Mehr zum Thema Faltbare Geräte