Kosten

Vorsicht: Microsofts Gratis-Virenscanner über Abofallen-Seite

Optik von echter Microsoft-Seite kaum zu unterscheiden
Von Ralf Trautmann mit Material von dpa
Kommentare (187)
AAA
Teilen

Eigentlich ist das Antivirenprogramm Security Essentials von Microsoft kostenlos - findige Abzocker bieten es dennoch kostenpflichtig an. Darauf macht der Hersteller von Anitvirensoftware G Data in Bochum aufmerksam. Demnach werde auf der Webseite www.security-essentials.info Microsofts kostenlose Software zum Download angeboten. Wer hier auf die vor dem Download geforderte Registrierung eingehe, schließe zunächst ein Drei-Jahres-Abo für insgesamt 35,94 Euro ab - allerdings seien hier an bestimmten Stellen schon Häkchen voreingetragen, und wer diese nicht wieder deaktiviere, solle dann unter Umständen für die drei Jahre sogar 81,58 Euro zahlen.

Die Masche als solche ist nicht neu - auf die Idee, über Download-Portale Geld in Form von lang laufenden Abos Geld zu machen, sind schon andere gekommen. Auf der Seite des Open-Office-Projektes gibt es sogar einen prominent platzierten Link mit dem Thema "Warnung vor Download-Abofallen". Besonderheit aber bei der aktuellen Seite: Sie ist stark am Design von Microsoft angelehnt und sicherlich auch für manches geschulte Auge auf den ersten Blick nicht als Fälschung zu erkennen.

Die Experten von G Data geben den nahe liegenden Tipp, Software möglichst immer direkt von der Homepage des eigentlichen Anbieters oder von vertrauenswürdigen Portalen zum Beispiel von PC-Zeitschriften herunterzuladen. Experten raten immer wieder, Rechnungen auf Grund von Abofallen nicht zu zahlen und sich stattdessen an eine Verbraucherzentrale zu wenden.

Teilen