Ende

Microsoft verkauft keine Lumia-Smartphones mehr

Es ist das langsame Ende einer Smartphone-Reihe: Microsoft verkauft im eigenen Shop keine Lumia-Smartphones mehr. Noch sind die Geräte aber bei anderen Händlern zu haben.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (9)

Blick in den Online-Shop von MicrosoftBlick in den Online-Shop von Microsoft Wer im Onlineshop von Microsoft nach einem Smartphone der Lumia-Serie sucht, findet die Geräte zwar derzeit noch - sogar mit Preisangabe -, kann sie aber nicht mehr bestellen. "Nicht vorrätig" heißt es da. Es dürfte ein weiterer Schritt hin zum Ende der Lumia-Smartphones sein, von denen sich Microsoft einst nach der Übernahme von Nokia und der Einführung der Serie viel erhofft hatte.

Wirklich durchsetzen konnte sich Microsoft mit den Lumia-Geräten nicht. Bemängelt wurde weniger das Betriebssystem als vielmehr das Problem, dass es für das eigene Windows-Betriebssystem kaum Apps gibt, während Nutzer von iPhone- und Android-Geräten Zugriff auf unzählige Programme für ihre Smartphones haben.

Surfphone Phone wird erwartet

Doch das Thema Smartphone hat sich für Microsoft damit noch lange nicht erledigt. Im November kündigte der Konzern an, "das ultimative mobile Device" bauen zu wollen. Schon zwei Monate zuvor kündigte man "großartige neue Smartphones" an. Zu vermuten ist, dass diese unter dem Markennamen Surface Phone auf den Markt kommen, was einer Verlängerung der Surface-Geräte zum mobilen Arbeiten wäre.

Zwar findet derzeit in Las Vegas mit der Consumer Electronics Show (CES) eine der größten Technikmessen der Welt statt, doch mit einer Vorstellung der neuen Geräte rechnen wir hier nicht. Viel wahrscheinlicher ist eine Vorstellung zum Mobile World Congress (MWC), der ab Ende Februar in Barcelona stattfindet. teltarif.de berichtet sowohl aus Las Vegas als auch aus Barcelona.

Lumia-Geräte noch zu haben

Fans der Lumia-Serie können sich derzeit noch in verschiedenen Onlineshops freier Händler mit diversen Lumia-Modellen eindecken. So listet beispielsweise auch Saturn noch verschiedene Modelle und verkauft sie im Rahmen seiner "Mehrwertsteuer-Aktion" günstiger. Jedoch soll es gerade bei einem der Lumia-Geräte nach Leserberichten vor der Aktion eine deutliche Preiserhöhung gegeben haben. Microsoft selbst verkauft weiterhin noch Windows-Phone-Geräte. Gelistet ist derzeit jedoch nur noch das HP Elite X3 inkl. Dockingstation.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Windows Phone