Vergleich

Lumia 950 & 950 XL: Die Microsoft-Smartphones sind da

Microsoft hat seine neuen Lumias offiziell gemacht. Wir haben das Lumia 950 und 950 XL miteinander verglichen. Im Detail gibt es ein paar wichtige Unterschiede.
Von Marleen Frontzeck-Hornke

Das Microsoft Lumia 950 XL ist offiziell Das Microsoft Lumia 950 XL ist offiziell
Bild: Microsoft
Microsoft hat im Rahmens seines Events das Lumia 950 und Lumia 950 XL offiziell vorgestellt. Auf den Smartphones läuft ab Werk Windows 10 Mobile und sie sind jeweils in Schwarz und Weiß erhältlich. Schon seit Tagen geistern die Spezifikationen zu den neuen Flaggschiffen durch das Netz. Zum größten Teil sind diese nun bestätigt. Während das Lumia 950 mit einem 5,2-Zoll-Display (Pixeldichte: 564 ppi) ausgestattet ist, verfügt die XL-Version über ein Display mit einer Diagonale von 5,7 Zoll bei einer Pixeldichte von 518 ppi. Beiden Modellen ist auch die Display-Auflösung von 2560 mal 1440 Pixel (WQHD) gemein. Der Hersteller setzt bei beiden Modellen auf die Display-Technologie AMOLED. Interessanterweise wird das Display des Lumia 950 von Corning Gorilla Glass 3 geschützt, während das des Lumia 950 XL sogar aus Corning Gorilla Glass 4 besteht.

Datenblätter

Das Microsoft Lumia 950 XL ist offiziell Das Microsoft Lumia 950 XL ist offiziell
Bild: Microsoft
Natürlich unterscheiden sich die beiden Microsoft-Smartphones auch in puncto Größe und Gewicht. So wiegt das Lumia 950 mit 150 Gramm genau 15 Gramm weniger als das Lumia 950 XL. Das XL-Modell ist dementsprechend auch länger, dicker und etwas höher. Der interne Speicher ist bei beiden Windows-10-Geräten mit einer Kapazität von 32 GB angegeben. In den vorhandenen microSD-Slot der neuen Lumias ist eine Speicherkarte mit bis zu 200 GB einsteckbar.

Im Folgenden erhalten Sie eine Feature-Übersicht zu den wichtigsten Eckdaten der neuen Microsoft-Smartphones:

Microsoft Lumia 950 Microsoft Lumia 950 XL
Microsoft Lumia 950 Microsoft Lumia 950 XL
Bildschirmdiagonale 5,20 Zoll 5,70 Zoll
Display-Auflösung 1 440 x 2 560 Pixel 1 440 x 2 560 Pixel
Prozessor-Typ Snapdragon 808 Snapdragon 810
Prozessorkerne (gesamt) 6 8
Prozessor-Takt 1,80 GHz 2,00 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 3,0 GB 3,0 GB
Gesamte Speichergröße 32,00 GB 32,00 GB
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA, HSUPA, HSPA, HSPA+, LTE
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 300,00 MBit/s 300,00 MBit/s
WLAN-Standard 802.11 b/g/n/ac 802.11 b/g/n/ac
Milliamperestunden 3 000 mAh 3 340 mAh
Akku-Wechsel möglich ja ja
NFC ja ja
Länge 145,0 mm 151,9 mm
Breite 73,2 mm 78,4 mm
Dicke 8,2 mm 8,4 mm
Gewicht 150,0 g 165,0 g
BS-Version bei Verkaufsstart 10 10
Auch erhältlich als: Microsoft Lumia 950 (Dual-SIM)
Microsoft Lumia 950 XL (Dual-SIM)
Stand: 26.11.2020
Einen weiteren Unterschied bei den Modellen betrifft den Prozessor: Während im Lumia 950 XL ein Qualcomm Snapdragon 810 mit acht Kernen arbeitet, die je mit 2 GHz getaktet sind; besitzt das Lumia 950 einen Qualcomm Snapdragon 808, der sich aus sechs Kernen zusammensetzt - die Taktfrequenz beträgt 1,8 GHz. Der Arbeitsspeicher ist jeweils mit 3 GB angegeben.

Das Lumia 950 ähnelt sehr dem größeren Modell Das Lumia 950 ähnelt sehr dem größeren Modell
Bild: Microsoft
Der austauschbare Akku vom größeren Lumia bietet eine höhere Akku-Kapazität von 3340 mAh, der Lumia-950-Akku hat 3000 mAh. Die Standbyzeit ist mit 12 Tagen bei beiden Smartphones gleich. Unterschiede macht der Hersteller bei den Akkuzeiten in puncto Sprechzeit bei UMTS/3G: Beim Lumia 950 XL sollen es bis zu 19 Stunden, das kleinere Lumia bietet hier eine Stunde weniger. Der Akku kann beim Microsoft Lumia 950 und Lumia 950 XL entweder über den USB-3.1-C-Anschluss oder über den Wireless-Charging-Standard Qi geladen werden. Zu den weiteren Funktionen gehören unter anderem Bluetooth 4.1, GPS/Glonass, NFC und diverse Sensoren (Umgebungslicht. Beschleunigung, Näherung). Über einen Fingerabdruckscanner verfügen die neuen Lumias nicht, obwohl dies gerade bei den Highend-Smartphones ein großes Thema ist.

Preise: Das Lumia 950 wird hierzulande 599 Euro (UVP) kosten, das Lumia 950 XL geht für 699 Euro über den Tisch.

Große Hoffnung setzten wir auf die Kamera

Bei den beiden neuen Lumias setzen wir große Hoffnung in die 20-Megapixel-Kamera (1,9-Blende, 26 Millimeter kleinbildäquivalente Brennweite) auf der Rückseite. Bisher konnten die Vorgänger durch eine gute Bildqualität punkten. Das Lumia 950 und Lumia 950 XL haben eine physische Kamerataste mit zwei Druckpunkten. Die Optik der Kamera besteht aus sechs Linsen und Microsoft setzt auf die bekannte Pureview-Technik. Die Sensorgröße beträgt 1/2,4 Zoll. Aufnahmen in 4K-Auflösung (3840 mal 2160 Pixel) erlaubt die Smartphone-Kamera nun auch. Für Selfie-Fans ist auf der Vorderseite eine 5-Megapixel-Weitwinkel-Kamera eingebaut, mit der auch Full-HD-Videoaufnahmen möglich sein sollen.

In unserem großen Kamera-Vergleich der Highend-Smartphones ist bisher das Lumia 1020 der ungeschlagene Sieger, obwohl es schon etwas älter ist.

Auf dem Event hat Microsoft außerdem das Surface Pro 4 sowie das Surface Book vorgestellt.

Mehr zum Thema Windows 10 Mobile

Mehr zum Thema Windows 10