Spekulationen

Microsoft Lumia 640 und 645 zum MWC erwartet

Von den meisten Herstellern sind bereits etliche Berichte über deren Produkt­vorstellungen zum Mobile World Congress bekannt. Nun gibt es Hinweise auf Microsofts mögliche Messe-Pläne.
Von Paulina Heinze
AAA
Teilen

Kurz vor dem Beginn des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona sind viele Details über erwartete Neuvor­stellungen bzw. fehlende Erscheinungen bekannt. So wird von Samsung mit dem Galaxy S6 Edge mindestens ein neues High-End-Smartphone erwartet. LG stellte ihre neue LTE-Mittel­klasse, die auf der Messe präsentiert werden soll, bereits vor. Der Hersteller HTC bestätigte via Twitter die Vorstellung eines neuen One-Modells und von Sony ist nach aktuellem Stand zumindest kein Flaggschiff zu erwarten. Nun kursieren auch erste Hinweise zu einer Erweiterung der Lumia-Reihe von Microsoft.

Lumia 640 und 645 sollen Mittelklasse ergänzen

Lumia 630Der Vorgänger: Lumia 630 Mit einem neuen Flaggschiff wird uns wohl Microsoft ebenfalls nicht überraschen. Erwartet werden zwei Neuankömmlinge der Mittel­klasse der Windows-Phone-Smartphones. Dem Portal nokiapoweruser.com zufolge sind die Modelle Lumia 640 sowie Lumia 645 bereits für einige Märkte, wie etwa den brasilianischen Markt, zertifiziert und könnten im Rahmen des MWC auf Microsofts Presse­konferenz vorgestellt werden.

Datenblätter
Bei dem Lumia 640 handelt es sich demnach um Windows-Phone-Gerät mit einem 5 Zoll großen Display, welches eine 720p-Auflösung bietet. Für die Leistung sorgt eine Vierkern-CPU des Herstellers Qualcomm, genauer gesagt ein Snapdragon 400. Unterstützt wird der Prozessor von 1 GB Arbeits­speicher. Der interne Speicher von 8 GB kann den Berichten zufolge via microSD-Karte erweitert werden. Die Hauptkamera soll eine Auflösung von 8,7 Megapixel liefern, auf der Frontseite soll sich eine 0,9-Megapixel-Linse befinden. Ob Microsoft bei diesen Modellen auf eine PureView-Technik setzt, ist noch nicht vollends bekannt. Zumindest mit der Nahfunk­technik NFC wurden die neuen Modelle bedacht.

Wie bereits der Vorgänger Lumia 630, soll das Lumia 640 optional mit Dual-SIM-Unterstützung auf den Markt kommen. Das Lumia 645 hingegen könnte entsprechend mit einem LTE-Funkmodul ausgerüstet sein.

Wir werden live von der Microsoft-Presse­konferenz am 2. März aus Barcelona berichten.

Teilen

Mehr zum Thema Mobile World Congress