Schlicht

Lumia 532 Dual-SIM im Test: Konzentration auf das Wesentliche

Den Einsteiger-Bereich hat Microsoft Devices mit seinen neuen Lumia-Smartphones ganz schön aufgestockt. Die Besonderheit des Lumia 532 Dual-SIM ist neben dem niedrigen Preis zweifelsfrei die Benutzung von zwei SIM-Karten.
Von Paulina Heinze

Im Inneren des Lumia 532 arbeitet ein Snapdragon 200 des Prozessor-Herstellers Qualcomm. Die vier Rechen­kerne sind mit je 1,2 GHz getaktet und greifen auf 1 GB RAM zu. So viel zu den technischen Details. Im Alltag bewältigt der Prozessor das Öffnen und Ausführen einfacher Programme zuverlässig. Hier kommt dem Modell zugute, dass das System Windows Phone weniger Ressourcen beansprucht, als etwa das Android-OS. Aufwändige 3D-Spiele machen hingegen nicht sonderlich viel Spaß auf dem Lumia 532 Dual-SIM. Zwar bringt sie das Smartphone zum Laufen, es ruckelt und hakt jedoch merklich. Hierfür mangelt es dem Modell auch an der nötigen Leistung für die Grafik.

Der interne Speicher ist zwar insgesamt 8 GB groß, da das System so einiges an Platz benötigt, sind auf unserem Testgerät nur noch rund 4,15 GB frei. Um den Einsatz einer microSD-Karte wird der Nutzer kaum herum kommen. Im Lumia 532 finden Speicher­karten mit bis zu 128 GB Platz. Zudem gewährt Microsoft 15 GB Cloud-Speicher­platz auf OneDrive ohne Zuzahlung. Sofern die Sicherung der eigenen Aufnahmen aktiviert ist, kommen nochmals kostenlos 15 GB auf OneDrive hinzu. Microsoft Lumia 532 Dual-SIM Microsoft Lumia 532 Dual-SIM Bild: teltarif.de / Paulina Heinze Der 1 560 mAh starke Akku, der ganz leicht aus dem Gerät entfernt und ausge­wechselt werden kann, soll laut Microsoft bei zwei SIM-Karten eine Standby-Zeit von bis zu 22 Tagen ermöglichen. Mit unserem Testgerät sind wir bei normaler Nutzung etwa zwei Tage über die Runden gekommen. Das Abspielen eines einstündigen Videos über das WLAN-Netz und bei voller Display­helligkeit kostete etwa 15 Prozent unseres vollen Akkus. An Sensoren wurde das Lumia 532 mit einem Umgebungslicht-, Beschleu­nigungs- und Näherungs­sensor ausgerüstet.

Windows Phone 8.1 mit Lumia Denim

Ein Pluspunkt von Windows-Phone-Smartphones ist die derzeitige Update-Politik des Herstellers. Microsoft kündigte an, auch Modelle aus dem Einsteiger-Bereich mit einem Update auf das kommende OS Windows 10 zu versorgen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass sich der Funktions­umfang je nach der technischen Ausstattung der Windows Phones unterscheiden wird. Auf dem Lumia 532 Dual-SIM läuft aktuell Windows Phone 8.1 mit Lumia Denim. Dies bringt die Sprach­assistentin Cortana in deutscher Sprache auf das Gerät sowie etwa die Möglichkeit, Ordner auf dem Start­bildschirm anzulegen oder dort eine weitere Kachel-Reihe anzulegen.

Für die Navigation nutzt das Lumia 532 Dual-SIM A-GPS und Glonass sowie die Apps Here Drive+ und Maps. Lumia-Nutzer können sich kostenlos weltweites Karten­material herunterladen und dieses im Offline-Betrieb nutzen. Ansonsten sind auf unserem Gerät noch Anwendungen wie Twitter, Skype und Facebook vorinstalliert. Microsoft Lumia 532 Dual-SIM Microsoft Lumia 532 Dual-SIM Windows Phone 8.1 und Glance Screen
Bild: teltarif.de / Paulina Heinze

Die Kameras: 5 Megapixel hinten, 0,3 Megapixel vorne

Die Kamera-Anwendung benötigt gute zwei Sekunden, bis sie betriebsbereit ist. Eine extra Kamerataste am Gehäuse, wie sie einige Lumia-Modelle besitzen, gibt es nicht. Dafür kann im Action Center ein Schnelleinstieg zu der Kamera-Anwendung angelegt werden. Die Haupt­kamera löst mit 5 Megapixel auf. Zwar ist nur ein Fixfokus vorhanden und ein Blitzlicht fehlt vollends, dennoch kann der Nutzer etwas Einfluss auf die Art der Schnapp­schüsse nehmen. Die Parameter Weiß­abgleich, Iso-Wert und Verschluss­zeit sowie die Helligkeit können vor der Foto­aufnahme angepasst werden. Video­aufnahmen sind mit der Haupt­kamera mit einer Auflösung von 848 mal 480 Pixel oder in VGA-Qualität möglich.

Die Farben hätten auf unseren Aufnahmen durchaus etwas mehr Intensität vertragen können, einen auffälligen Farbstich weisen unsere Test­aufnahmen nicht auf. Für die Geräte-Preis­klasse sind mit der Kamera jedoch brauchbare Fotos möglich. Die Frontkamera bietet eine Auflösung von lediglich 0,3 Megapixel und ermöglicht Video­aufnahmen mit 640 mal 480 Pixel.

Microsoft Lumia 532 Dual-SIM Microsoft Lumia 532 Dual-SIM Bild: teltarif.de / Paulina Heinze

Fazit: Lumia 532 Dual-SIM setzt auf Einfachheit

Die Einzelnoten im Handy-Test:
  • Technische Ausstattung: 2,5
  • Bedienung, Handling, Software: 2,5
  • Hardware, Verarbeitung, Material: 2
  • Basis-Feature des Handys: 2
  • Einschätzung des Redakteurs: 2,5
  • Gesamtnote: 2,3
Wer ein einfaches Dual-SIM-Smartphone zum kleinen Preis sucht, ist mit dem Microsoft Lumia 532 Dual-SIM gut bedient. Die Verwaltung der beiden SIM-Karten ist gut gelöst, so dass kurz vor dem Tätigen eines Anrufs oder dem Verschicken einer Kurznachricht noch die gewünschte Karte ausgewählt werden kann. Die technische Ausstattung hingegen ist eher schlicht gehalten. Die Prozessor­leitung reicht für alltägliche Aufgaben aus. Gamer sollten sich hingegen nach einem anderen Modell umsehen. Und auch die Hauptkamera reicht für anspruchslose Moment­aufnahmen aus.
1 2

Weitere Handytests bei teltarif.de