Zum Anfassen

Erste Eindrücke von Microsofts neuer Hauptstadt-Repräsentanz

Erlebnis-Center dient nicht dem Verkauf, sondern der Präsentation

Geräte der Microsoft-Partner zum Ausprobieren

Microsoft arbeitet als Software- und Service-Unternehmen seit Beginn seines Bestehens mit unzähligen Hardware-Partnern zusammen, auf denen beispielsweise Windows als Betriebssystem läuft. Diese Zusammenarbeit verlief nicht immer reibungslos - die Ankündigung der Surface-Tablets unter dem Markennamen Microsoft hatte seinerzeit in der Hardware-Branche etwas für Irritationen gesorgt.

Das Erlebnis-Center soll aber zeigen, dass die Zusammenarbeit mit den Hardware-Partnern letztendlich doch fruchtbar verläuft, weil es ja gerade die bekannten Hardware-Hersteller wie Intel, Sony, Samsung, Panasonic, Acer, Fujitsu oder Lenovo sind, die dem Windows-Ökosystem Leben einhauchen - durch interessante Produkte.

Der Besucher wird in der Microsoft-Repräsentanz natürlich nicht mit den Produkten alleine gelassen, sondern von geschulten Mitarbeitern betreut.

Geräte der Microsoft-Partner zum Ausprobieren Geräte der Microsoft-Partner zum Ausprobieren
vorheriges nächstes 5/10 – Bild: teltarif.de / Alexander Kuch
  • Präsentiert werden beispielsweise die Surface-Tablets
  • Auszuprobieren sind auch Windows-Phone-Geräte
  • Geräte der Microsoft-Partner zum Ausprobieren
  • Die Bereichsmitarbeiter sind am Shirt zu erkennen
  • Der Großteil der ausgestellten Geräte ist per Touch zu bedienen

Mehr zum Thema Microsoft