Zum Anfassen

Erste Eindrücke von Microsofts neuer Hauptstadt-Repräsentanz

Erlebnis-Center dient nicht dem Verkauf, sondern der Präsentation

Auszuprobieren sind auch Windows-Phone-Geräte

Im Smartphone-Markt konnte Microsoft bislang nicht solche Marktanteile erringen wie Android oder Apple mit dem iPhone - das liegt nicht zuletzt daran, dass Windows Phone als mobiles Betriebssystem recht spät kam und vielen Nutzern nur vom Namen her bekannt ist.

Darum gehört in der Hauptstadtrepräsentanz dem Smartphone-System eine ganze Abteilung, die momentan ausschließlich mit Nokia-Smartphones bestückt ist. Interessenten können dort unverbindlich mit dem System herumspielen - und Windows-Phone-Nutzer können Fragen zum System stellen oder sich beispielsweise spezielle Kamera-Features der Lumia-Reihe vorführen lassen.

Doch Surface-Tablets und Lumia-Smartphones füllen noch kein ganzes Haus: Weitere Microsoft-Partner sind ebenfalls vertreten.

Auszuprobieren sind auch Windows-Phone-Geräte Auszuprobieren sind auch Windows-Phone-Geräte
vorheriges nächstes 4/10 – Bild: teltarif.de / Alexander Kuch
  • Blick ins Innere der Hauptstadtrepräsentanz
  • Präsentiert werden beispielsweise die Surface-Tablets
  • Auszuprobieren sind auch Windows-Phone-Geräte
  • Geräte der Microsoft-Partner zum Ausprobieren
  • Die Bereichsmitarbeiter sind am Shirt zu erkennen

Mehr zum Thema Microsoft