Zum Anfassen

Erste Eindrücke von Microsofts neuer Hauptstadt-Repräsentanz

Erlebnis-Center dient nicht dem Verkauf, sondern der Präsentation

Blick ins Innere der Hauptstadtrepräsentanz

Auf dem ersten Blick wirkt das Innere des Erdgeschosses wie ein Café, verbunden mit einer Verkaufsfläche für Elektronikprodukte. Beim näheren Hinsehen wird aber schnell klar, dass es keinerlei Preisschilder, keine Kasse und auch keine sonstigen, aus Elektronikmärkten bekannten Marketing-Hilfen gibt.

Beim Redesign der Microsoft-Webseite und des Produktportfolios wurden für die verschiedenen Produktbereiche unterschiedliche Farben vergeben. In genau diesen Farben ist die Inneneinrichtung des Cafés gehalten. Obwohl wir beim ersten Besuch nur einen Teil des Erdgeschosses sehen konnten - in den restlichen Bereichen wird noch gebaut -, lässt sich sagen, dass Microsoft das Haus sehr schön eingerichtet hat. Holzflächen wechseln sich mit Sofa-Ecken und weißen Präsentationstischen ab.

Schauen wir uns einmal an, was Microsoft den Besuchern überhaupt zeigt.

Blick ins Innere der Hauptstadtrepräsentanz Blick ins Innere der Hauptstadtrepräsentanz
vorheriges nächstes 2/10 – Bild: teltarif.de / Alexander Kuch
  • Eingang zur neuen Hauptstadtrepräsentanz von Microsoft
  • Blick ins Innere der Hauptstadtrepräsentanz
  • Präsentiert werden beispielsweise die Surface-Tablets
  • Auszuprobieren sind auch Windows-Phone-Geräte
  • Geräte der Microsoft-Partner zum Ausprobieren

Mehr zum Thema Microsoft