Leak

Xiaomi: Mi Mix 2 zeigt sich auf Foto

Mit dem Mi Mix hatte Xiaomi im vergangenen Jahr eines der interessantesten Android-Smartphones auf den Markt gebracht, das enorme Auswirkungen hatte. Mit dem Mi Mix 2 will man einen Schritt weiter gehen.
AAA
Teilen (1)

Mit dem Design des nahezu nicht vorhandenen Rahmens um das Display herum, sorgte das Xiaomi Mi Mix letztes Jahr für sehr viel Aufregung. Mittlerweile haben sich etliche Nachahmer dieses Design-Elements eingefunden und Samsung ist mit dem Galaxy S8 (Plus) einer von ihnen. Mit dem Infinity-Display ist das Samsung-Flaggschiff enorm kompakt geworden.

Datenblätter

Nun scheint sich der chinesische Hersteller ausgerechnet am besagten Galaxy S8 für den Nachfolger des Mi Mix zu orientieren, wenn man den jüngst veröffentlichten Fotos Glauben schenken mag. Sogar ein internes Dokument für den internen Gebrauch bei Xiaomi ist aufgetaucht und bekräftigt, dass man sich am Galaxy S8 und sogar dem LG G6 orientieren will.

Neues Design mit mehr Rundungen

Das lässt zusammen mit dem bei cnBeta geleakten Foto nur den Schluss zu, dass das Xiaomi Mi Mix 2 ebenfalls ein längeres Display mit ungewöhnlichem Seiten­verhältnis bekommt. Besagtes Foto lässt ja schon erahnen, wie nah das Design am Samsung-Konkurrenten sein könnte. Ob es sich tatsächlich um einen Prototyp handelt oder ein gerendertes Bild nach Vorbild der Gerüchte, ist derzeit unklar.

Xiaomi Mi Mix 2 Leak
Das erste Foto vom kommenden Xiaomi Mi Mix 2?
Auffallend ist das gebogene Glas, die abgerundete Kanten des Gehäuses und dazu der sehr schmale Rand ober- und unterhalb des Displays. Der Vergleich mit dem Galaxy S8 kommt da wahrlich nicht von ungefähr, auch wenn das Xiaomi Mi Mix vergangenes Jahr zweifelsohne der Vorreiter dieser Design-Idee war. Sollte das Mi Mix 2 tatsächlich so vorgestellt werden, würde das Randlos-Smartphone deutlich weniger kantig werden als ein Vorgänger.

Im ersten Mi Mix war die Kamera noch aufgrund des Designs unter dem Display verbaut. Für das neue Design des Xiaomi Mi Mix 2 wird sie nun jedoch ganz klassisch über dem Display verbaut, nicht unterhalb. Entsprechend schmal fallen die Ränder ober- und unterhalb des Displays aus. Die markante Rundung von Display und Rahmen ist demnach weiterhin vorhanden - nur eben an anderer Stelle.

Indizien für die Echtheit des Fotos sind übrigens auch zu sehen. So sind die Icons in der Statusleiste Teil der MIUI-Oberfläche und in der linken unteren Ecke ist das Icon zum Einblenden der Software-Tasten zu sehen, wie es Bestand­teil der Mi-Mix-Software ist.

Xiaomi Mi Mix 2 Leak
Ein kleines aber feines Detail für die Echtheit des Gerätes

Neues Bediendogma

In jedem Fall scheint das Management von Xiaomi aktuell darüber nachzudenken, künftige Geräte nur noch über das Display zu bedienen. Hinweise dafür finden sich in dem zuvor erwähnten Dokument für die Entwickler-Abteilung des Unternehmens mit der Anmerkung, dass Xiaomi mehr Smartphones mit größerem Seiten­verhältnis auf den Markt bringen will.

Das bedeutet, dass die kapazitiven Tasten, wie sie im Xiaomi Mi6 oder eben auch dem ersten Mi Mix vorkommen, zugunsten von Software-Tasten weg­rationalisiert werden. Android ist ohnehin auf diese Art der Steuerung ausgelegt.

Xiaomi Mi Mix 2 Leak
Mögliche Hinweise auf die künftige Ausrichtung von Xiaomis Design-Strategie

Neues Design, neue Technik

Technisch macht das Xiaomi Mi Mix 2 voraussichtlich keinen so starken Sprung nach vorne. Sollten die von Gearbest vor einiger Zeit geleakten Eckdaten stimmen, dann wird wie zu erwarten ein Snapdragon 835 als Herzstück werkeln, gepaart mit 4 GB RAM in der Einstiegs­variante. Insgesamt soll es drei Varianten geben: Einmal mit den besagten 4 GB RAM und 128 oder 256 GB internem Speicher und einmal mit 8 GB RAM plus 256 GB Speicher. Einen microSD-Speicherkarten­slot wird es höchst­wahrscheinlich auch weiterhin nicht geben.

Fotos nimmt die rückseitige Kamera mit 19 Megapixel auf, während Selfies mit 13 Megapixel aufgenommen werden. Dualband-WLAN, Dual-SIM und Bluetooth 4.2 gehören mit zu dem Paket, wobei das für Deutschland wichtige LTE-Band 20 mit 800 MHz auch weiterhin fehlen wird. Es sei denn, Xiaomi plant eine Global Edition des Android-Smartphones mit allen LTE-Bändern.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Design