Silvester
*

WhatsApp, Threema & Co: Neujahrsgrüße sicher verschicken

Zum Jahreswechsel werden nicht mehr nur per SMS schnell Neujahrsgrüße verschickt. Die Messenger wie WhatsApp oder Threema werden immer beliebter. In puncto Sicherheit muss der Nutzer aber bei der Verwendung solcher Dienste einige Dinge beachten.
Von Marleen Frontzeck-Hornke / Rita Deutschbein
AAA
Teilen (3)

Sensible Informationen

Wer seine persönlichen Daten und Informationen schützen möchte, der sollte diese einfach nicht in der digitalen Welt mitteilen. Für Nutzer von Messengern oder den sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook, Instagram und Co. gilt, über diese Kanäle keine sensiblen oder vertraulichen Daten und Themen zu verschicken oder zu diskutieren. Generell sollten Passwörter weder über derartige Kommunikationskanäle noch per App oder E-Mail versendet werden. Denn: Sensible Informationen in Apps können von unbefugten Dritten abgefangen werden.

In puncto WLAN-Nutzung muss der Nutzer ebenfalls Vorsicht walten lassen, lesen Sie mit einem Klick warum.

Sensible Informationen
2/5 – Bild: WhatsApp, Threema, Montage: teltarif.de
  • Neujahrsgrüße sicher per Messenger verschicken
  • Sensible Informationen
  • Öffentliche WLAN-Nutzung
  • Sicherheits-Software
  • Smartphone-Sicherheit bei Messenger-Nutzung
Teilen (3)

Mehr zum Thema Schadsoftware