Erweitert

MeinMagenta App: Telekom-Update bringt neue Funktionen

Die Telekom hat neue Versionen der MeinMagenta App für Android und iOS veröf­fent­licht. Unter anderem sind jetzt indi­vidu­elle Bezeich­nungen für Verträge möglich.

MeinMagenta App in neuer Version verfügbar MeinMagenta App in neuer Version verfügbar
Screenshot: teltarif.de
Die Deut­sche Telekom bietet die MeinMagenta App seit dem Früh­jahr in über­arbei­teter Version an. Zuvor wurde bereits ein Friendly User Test durch­geführt. Mit klei­neren Updates reicht der in Bonn ansäs­sige Tele­kom­muni­kati­ons­kon­zern nun sukzes­sive weitere Funk­tionen nach, die direkt zum Relaunch der App nicht berück­sich­tigt wurden.

Ab sofort stehen im AppStore von Apple und im Google Play Store neue Versionen der MeinMagenta App zum kosten­losen Down­load bereit. Während im Chan­gelog der App-Version für Android-Nutzer nur von Fehler­berei­nigungen und Opti­mie­rungen die Rede ist, fallen die Neue­rungen in der iOS-Version der Telekom-App deut­lich umfang­rei­cher aus.

Das sind die Neue­rungen bei der MeinMagenta App

MeinMagenta App in neuer Version verfügbar MeinMagenta App in neuer Version verfügbar
Screenshot: teltarif.de
Unter anderem besteht nun die Möglich­keit, den mit der MeinMagenta App verknüpften Verträgen eigene Bezeich­nungen zu geben. Das funk­tio­niert in der Praxis aller­dings nur, wenn man als Nutzer der App keinen Zugriff auf die im Smart­phone gespei­cherten Kontakte einräumt. Ansonsten werden im Adress­buch evtl. bereits vorhan­dene Bezeich­nungen für die Rufnum­mern über­nommen.

Darüber hinaus ist es möglich, gemel­dete und beho­bene Störungen im Bereich "Service" zu verwalten. Der auto­mati­sche Login kann in den Einstel­lungen unter "Sicher­heit" abge­wählt werden. Die Sofort-Aufla­dung des Gutha­bens von Prepaid­karten ist mit Apple Pay möglich und in der App werden auto­mati­sche Aufla­dungen ange­zeigt. Auch Details zur jeweils letzten Aufla­dung können abge­rufen werden.

Fest­netz und Mobil­funk in "rich­tiger" Reihen­folge verknüpfen

Wie das Online­magazin iPhone-Ticker berichtet, ist es für die gemein­same Nutzung von Fest­netz- und Mobil­funk­ver­trägen über die MeinMagenta App rele­vant, in welcher Reihen­folge die Verträge mitein­ander verknüpft werden. So sei es nicht möglich, einen Fest­netz­anschluss nach­träg­lich zu einem Mobil­funk­ver­trag hinzu­zufügen. Umge­kehrt funk­tio­niere das problemlos.

Auch im Telekom-hilft-Forum wird darauf hinge­wiesen, dass der Telekom-Login für den Fest­netz­ver­trag ange­legt werden muss. Anschlie­ßend lasse sich der Mobil­funk­ver­trag im Kunden­center oder über die MeinMagenta App über die Funk­tion "Vertrag hinzu­fügen" ergänzen. Wer den Login bereits über seine Handy­nummer einge­richtet hat, kann diesen wieder löschen - beispiels­weise über das Menü "mehr" der App - und anschlie­ßend neu anlegen.

In einer weiteren Meldung haben wir über Preis­erhö­hungen im Telekom-Fest­netz berichtet.

Mehr zum Thema Telekom Deutschland