Dual-SIM

Medion X5020: LTE-Smartphone für unter 300 Euro

Pünktlich zur IFA-Woche kündigt Medion sein neues Android-Smartphone mit LTE-Support an. Abseits der schnellen Internet-Anbindung soll vor allem das Geräte-Design überzeugen.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen

Mit dem X5020 möchte Medion ein preiswertes Android-Smartphone auf den Markt bringen, welches durch zukunftssichere Komponenten überzeugen soll. Dazu haben die Entwickler den Octa-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 615 mit einer Taktung von je 1,5 GHz verbaut. Dieser wird durch einen 3 GB großen RAM bei der Arbeit unterstützt.

5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung

Medion X5020

Medion X5020 hat Ähnlichkeit mit den alten iPhonesMedion X5020 hat Ähnlichkeit mit den alten iPhones Das Handy verfügt über ein 5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel. Aufgrund der verbauten IPS-Technologie soll der Bildschirm des Handys besonders Blickwinkelunabhängig sein. Auf dem Gerät ist Android 5.0 bereits vorinstalliert, später soll ein Update auf Android 5.1 erfolgen.

Kamera mit 13 Megapixel

Für Foto-Fans hat der Hersteller eine Hauptkamera mit 13 Megapixel verbaut. Zusätzlich können Selfie-Bilder mit der 5-Megapixel-Frontknipse aufgenommen werden. Anschließend landen die Fotos auf einem 32 GB großen internen Speicher. Dieser kann jedoch über microSD- oder microSDHC-Speicherkarten um bis zu 128 GB erweitert werden.

LTE und Dual-SIM

Bei dem X5020 setzt Medion auf LTE-Support und ermöglicht damit das schnelle Surfen unterwegs. Auf welchen LTE-Bändern das Gerät funkt ist derzeit noch unklar, allerdings sollen sich damit Surfgeschwindigkeiten von 150 MBit/s erreichen lassen. Weiterhin erlaubt das Gerät über WLAN 802.11 b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz) sich auch im heimischen Umfeld im Datennetz bewegen zu können.

Des weiteren verfügt das Gerät über einen Dual-SIM-Slot, wobei dieser je eine Micro-SIM und eine Nano-SIM aufnehmen kann. Allerdings gibt es bei der Verwendung der Dual-SIM-Funktion eine große Einschränkung. So teilen sich die MicroSD-Speicherkarte und Nano-SIM-Karte einen Slot, weshalb eine gleichzeitige Nutzung nicht möglich ist. Zudem wird beim Medion X5020 nur um ein passives Dual-SIM ermöglicht.

Design: Bei Apple bedient?

Der 5-Zöller ist auf den ersten Blick etwas klobig geraten und lehnt sich vom seinem schlichten Design an alte iPhone-Modelle an. Laut Herstellerangaben soll das X5020 übrigens 130 Gramm auf die Waage bringen.

Medion X5004: Günstigere Alternative kostet 249 Euro

Abseits des Medion X5020 für einen Verkaufspreis von 299 Euro steht auch eine abspeckte Variante mit dem Medion X5004 bereit. Diese soll ab dem vierten Quartal, also vermutlich kurz nach dem IFA-Messetreiben, für 249 Euro im Handel erhältlich sein. Im Unterschied zu dem teuren Modell verfügt es nur über einen 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internen Speicher.

Aktuelle News und Ankündigungen zur IFA haben wir in dieser Rubrik für Sie zusammengestellt.

Teilen

Mehr zum Thema Medion-Hardware