Neuvorstellung

Medion stellt Smartphone Life P5004 mit Octa-Core-Prozessor vor

Neben einem Android-Smartphone mit einem Octa-Core-Prozessor stellt Medion auf der IFA auch ein Fitness-Armband vor. Das Smartphone Medion Life P5004 soll noch in diesem Jahr für 179 Euro auf den Markt kommen.
Von Jennifer Buchholz
AAA
Teilen

Neben einem Tablet stellt Medion im Zuge der IFA auch ein Smartphone mit einem Acht-Kern-Prozessor sowie ein Fitness-Armband vor. Beide Geräte sollen dem­nächst in den Handel kommen.

Medion Life P5004 mit Octa-Core-Prozessor

Medion Life P5004

Medion Life P5004 mit Octa-Core-ProzessorMedion Life P5004 mit Octa-Core-Prozessor Das Smartphone Medion Life P5004 verfügt über ein 5-Zoll-HD-Display (12,7 Zentimeter in der Bilddiagonale) mit einer Auflösung von 1 280 mal 720 Pixel. Darüber hinaus hat Medion seinem neuen Smartphone einen Octa-Core-Prozessor spendiert, der auf 1,4 GHz getaktet ist. Unterstützt wird dieser von einem 1-GB-Arbeitsspeicher. Die interne Speicherkapazität beträgt 16 GB und kann mit einer microSD- oder microSDHC-Speicherkarte um bis zu 32 GB erweitert werden.

Auf der Rückseite des Medion Life P5004 befindet sich eine 8-Megapixel-Haupt­kamera sowie ein Blitz. Auf der Frontseite gibt es eine 2-Megapixel-Kamera. Medion hat sein erstes Octa-Core-Smartphone mit einem 21500-mAh-Akku aus­ge­stattet, der laut Hersteller für eine Gesprächszeit von bis zu 720 Minuten sowie für einen Standby-Betrieb von bis zu 430 Stunden ausreicht.

Vorinstalliert ist das Betriebssystem Android in der Version 4.4 (KitKat). Auch die Apps Medion GoPal Outdoor-App sowie SoftMaker Office zum Öffnen von Office-Dokumenten sind von Werk aus auf dem Smartphone vorhanden.

Das Medion Life P5004 unterstützt eine Datenübertragung via WLAN (802.11 b/g/n), HSDPA (bis zu 21 MBit/s) sowie HSUPA (bis zu 5,76 MBit/s). LTE-fähig ist das Smartphone hingegen nicht. Darüber hinaus gibt es eine Bluetooth-4.0- sowie eine GPS-Funktion.

Insgesamt misst das Life P5004 141 mal 70,5 mal 7,8 Millimeter und wiegt 120 Gramm. Das Smartphone soll im vierten Quartal für 179 Euro im Handel erhältlich sein.

Fitness-Armband von Medion

Das Medion Life Fitness-Armband gibt es in drei verschiedenen FarbenDas Medion Life Fitness-Armband gibt es in drei verschiedenen Farben Auch auf dem Wearable-Markt will Medion Fuß fassen. So stellt der Konzern im Zuge der IFA sein Medion Life Fitness-Armband vor. Neben einem Schrittzähler, der auch zwischen Gehen und Joggen unterscheiden kann, misst das integrierte Barometer auch die zurückgelegten Höhenunterschiede. So kann laut Medion das Fitness-Armband ermitteln, wie sich der Träger bewegt. Auch über eine Weckfunktion verfügt das Medion Life Fitness-Armband. Auf Wunsch weckt es den Träger in der richtigen Schlafphase.

Neu bei diesem Fitness-Armband - im Vergleich zu anderen Wearables - ist, dass es mit Hilfe von UV-A/-B-Sensoren die Sonneneinstrahlung erfasst und den Träger vor einem Sonnenbrand warnen kann.

Über einem am Armband befestigten Display wird das Fitness-Armband mit Hilfe von Touch­gesten bedient. Auf dem Display wird mittels fünf farbigen RGB-Status-LEDs das Erreichen des zuvor definierten Tagesziels angezeigt. Per Vibrations­alarm erinnert das Fitness-Armband zusätzlich an Tagesziele sowie Termine. Die Vi­bra­tions-Funktion wird auch beim Aufwecken des Trägers eingesetzt.

Das Medion Life Fitness-Armband ist wasserdicht (bis zu 20 Meter). Über einen USB-Anschluss am Gerät erfolgt die Aufladung des Akkus. Dessen Kapazität soll laut Hersteller für 20 Tage Nutzung ausreichen.

Zusammen mit der Medion Fitness-App für Android und iOS kann der Träger des Armbandes seine Schlafphasen und seine Bewegungen aufzeichnen und die Entwicklung der eigenen Fitness analysieren. Die Datensynchronisation zwischen Fitness-Armband und Smartphone erfolgt via Bluetooth. Hierbei unterstützt das Medion Life Fitness-Armband alle gängigen Bluetooth-Standards. Das Wearable wird in den Farben Schwarz, Blau und Rot für 100 Euro erhältlich sein. Wann der Verkaufsstart ist, konnte Medion noch nicht mitteilen. Auch über die Maße des Gerätes gibt es noch keine weiteren Informationen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Wenn Sie wissen wollen, welche Hardware noch auf der IFA zu sehen sein wird, schauen Sie doch einmal auf unserer IFA-Übersichtsseite vorbei.

Teilen

Mehr zum Thema Medion-Hardware