Medientage München

Selbstfahrende Autos: Fahrersitz wird zum Fernseh-Sessel

Wenn sich Fahrer in selbstfahrenden Autos künftig zurücklehnen können, könnte der Medienkonsum enorm steigen, so eine Prognose. Über dieses und andere Themen besprechen sich Experten auf den Medientagen in München.
Von mit Material von dpa
AAA
Teilen (12)

Selbstfahrende Autos: Große Chance für MedienSelbstfahrende Autos: Große Chance für Medien Das selbstfahrende Auto der Zukunft ist für Medienanbieter nach Überzeugung von Experten eine Riesenchance. "Wenn die Fahrzeit zur Freizeit wird, wird der Fahrersitz zur Fernsehcouch", sagte der Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter auf den Medientagen München. Der Fahrer werde künftig dann viel Zeit zur Nutzung von Medien haben.

Vor allem die Videonutzung werde weiter steigen, sagte Ametsreiter. "Das Handynetz wird zu einem ganz eindeutigen Videonetz. Wir rechnen damit, dass in Kürze 80 Prozent der Nutzung eines Handynetzes Videos sein werden."

Selbstfahrende Autos sollen in Zukunft nahezu alle Aufgaben des Fahrers übernehmen und die Innenstadtbereiche entlasten. Denn sie können Menschen zur Arbeit bringen und im Anschluss wieder in die heimische Garage fahren. Die autonomen Fahrzeuge können einparken, die Spur halten und schneller reagieren als Menschen - beispielsweise bei einer Notbremsung. Zwar werden selbstfahrende Autos nicht vor 2020 oder gar noch später erwartet, schon jetzt tüfteln die Autobauer und Technik-Unternehmen aber mit Ehrgeiz an den Systemen. Ein wichtiges Thema, das unter anderem noch zu klären ist, ist die Frage, wer im Falle eines Unfalls mit autonomen Fahrzeugen verantwortlich ist.

Ausbau der Netze erforderlich

Ametsreiter forderte einen schnellen Ausbau der Infrastruktur und der nächsten Mobilfunkgeneration 5G: "Eine Gigabit-Offensive fürs Land ist sehr notwendig. Deutschland hinkt hier zurück." In allen Regionen Deutschland müsse es Glasfaserverbindungen geben: "Glasfaser schafft einen Transport in Lichtgeschwindigkeit. Das ist die Transportkapazität und die Verbindung für die nächsten 50 bis 100 Jahre."

Zu den Medientagen München werden mehr als 400 Referenten und bis zu 6000 Besucher erwartet. Das Motto des dreitägigen Kongresses lautet: "Media, Trust, Machines - Vertrauen in der neuen Mediengesellschaft".

Teilen (12)

Mehr zum Thema autonomes Fahren