Kabel-TV

RTL UHD und weitere RTL-Sender jetzt bei PYUR

Die Medi­engruppe RTL Deutsch­land treibt die Verbrei­tung ihrer Free- und Pay-TV-Ange­bote voran und baut auch ihre HD-Reich­weite konti­nuier­lich aus. Im Zuge einer Koope­rati­ons­ver­ein­barung zur Programm­ein­spei­sung mit der Tele Columbus AG sind ab sofort neue Programme bei PŸUR verfügbar

PYUR speist mehr Programme von RTL ein PYUR speist mehr Programme von RTL ein
Foto: Pyur / Tele Columbus
Die Medi­engruppe RTL Deutsch­land treibt die Verbrei­tung ihrer Free- und Pay-TV-Ange­bote voran und baut auch ihre HD-Reich­weite konti­nuier­lich aus. Im Zuge einer Koope­rati­ons­ver­ein­barung zur Programm­ein­spei­sung mit der Tele Columbus AG sind ab sofort die Sender VOXup (HD/SD), RTLplus (HD/SD) TOGGO Plus (HD/SD) sowie die Pay-TV-Kanäle RTL Crime HD, RTL Living (SD) und GEO Tele­vision HD über die Netze der Tele Columbus Gruppe mit ihrer Marke PŸUR verfügbar.

RTL UHD erst­mals bei PŸUR

PYUR speist mehr Programme von RTL ein PYUR speist mehr Programme von RTL ein
Foto: Pyur / Tele Columbus
Mit RTL UHD wird auch erst­malig ein ultra­hoch­auf­lösendes Programm in das Zentral­netz von Tele Columbus einge­speist und für Kunden des Netz­betrei­bers mit gebuchtem HD-Paket zu empfangen sein.

Im Rahmen einer umfas­senden Koope­rati­ons­ver­ein­barung haben die Medi­engruppe RTL Deutsch­land und die Tele Columbus AG zudem eine neue vertrag­liche Grund­lage für die Verbrei­tung und Nutzung auch aller übriger Fern­seh­pro­gramme der Medi­engruppe RTL in den Netzen der Tele Columbus-Gruppe geschaffen. Die getrof­fene Über­ein­kunft sichere lang­fristig die bundes­weite Verbrei­tung aller linearen Programme in allen verfüg­baren Auflö­sungen im Gesamt­netz der Tele Columbus Gruppe und schaffe zugleich die Grund­lage für eine inter­aktive Nutzung von Inhalten der Medi­engruppe RTL auf der digi­talen TV-Platt­form von Tele Columbus, so die beiden Partner in einer Mittei­lung.

Für alle Bestands- und Neukunden frei­geschaltet

Die zusätz­lichen Free-TV-HD-Programme sollen für alle PŸUR-Bestands- und Neukunden in den entspre­chenden HD-Paketen frei­geschaltet werden. Die neuen Pay-TV-Sender seien künftig in den aktuell vermark­teten Pay-TV-Paketen sowie in vielen Bestands­kun­den­paketen nutzbar, hieß es.

"Mit der neuen Verein­barung haben wir einen inten­siven Verhand­lungs­pro­zess über die Bedin­gungen der Programm­ein­spei­sung abge­schlossen", kommen­tiert Stefan Riedel, Chief Consumer Officer der Tele Columbus AG, das neue Abkommen. "Wir freuen uns, unseren Kunden durch die Zusam­men­arbeit mit der Medi­engruppe RTL nun ein noch größeres Programm­angebot unter­breiten und auch erst­malig einen Sender in UHD-Qualität in unser Zentral­netz einspeisen zu können. Durch die Möglich­keit, neue und viel­fäl­tige Inhalte in unserem Netz und gleich­zeitig multi­mediale Zusatz­ange­bote zur Verfü­gung zu stellen, können wir das inter­aktive Angebot für unsere Kunden weiter opti­mieren."

Ab dem 21. Dezember 2020 müssen Radios in Neuwagen den Empfang und die Wieder­gabe von digital-terres­tri­schem Radio, also DAB+, ermög­lichen. Auch für statio­näre Radio­geräte mit Display gilt künftig die Digi­tal­radio­pflicht (DAB+ oder IP), wenn sie den Sender­namen anzeigen können. Zum Start soll es zahl­reiche Kampa­gnen geben.

Mehr zum Thema RTL