Rabatt-Woche

Media Markt Android Weeks: Smartphones wirklich günstig?

Media Markt veran­staltet momentan mit den Android Weeks eine Aktion, bei der es ausge­wählte Android-Smart­phones mit Rabatt gibt. Wir haben gecheckt: Sind die Handys wirk­lich günstig - oder gehts auch billiger?

Ist es Zufall oder Absicht, dass Media Markt gerade rund um das Erscheinen der neuen iPhone-Gene­ration eine Rabatt­aktion namens Android Weeks veran­staltet? Wir wissen es nicht - werfen aber gerne einen Blick auf die Smart­phone-Offerten, um zu checken, ob diese wirk­lich günstig sind.

Denn durch derar­tige Aktionen, egal ob online oder in der Filiale, sollte man sich nicht zu einem vorschnellen Kauf hinreißen lassen, ohne vorher einen oder mehrere Preis­ver­gleiche konsul­tiert zu haben. teltarif.de hat das für Sie erle­digt.

Die Preise im Vergleich

Android Weeks bei Media Markt Android Weeks bei Media Markt
Bild: Media Markt
Wichtig zu wissen ist: Bei allen Deals gibt Media Markt neben seinem roten Akti­ons­preis in schwarzer Farbe die UVP des jewei­ligen Geräts an, was einen sensa­tio­nellen Rabatt signa­lisieren soll. Das ist natür­lich für einen echten Preis­ver­gleich keines­wegs rele­vant, weil ein Smart­phone höchs­tens wenige Tage nach seinem Verkaufs­start für die UVP ange­boten wird und dann bald im Preis sinkt. Als Vergleich dienen also die Verkaufs­preise anderer Online-Händler. Oft ist es auch so, dass beim Schwes­tern-Shop Saturn die Geräte zum selben Preis wie bei Media Markt ange­boten werden. Media Markt versendet alle Aktions-Geräte übri­gens versand­kos­ten­frei.

Das Xiaomi 12 X 256 GB Blue Dual-SIM verkauft Media Markt für 555 Euro. Das ist aktuell in der Tat der güns­tigste Preis. Market­place-Händler haben es aber auch ab unge­fähr 560 Euro im Sorti­ment, regu­läre Online-Shops ab 570 Euro.

Für das Samsung Galaxy A33 128 GB Awesome White Dual-SIM verlangt Media Markt 289 Euro. Da sollte sich der Händler ernst­haft über­legen, warum er dieses Angebot in die Android Weeks aufge­nommen hat. Denn dieses Gerät ist bei anderen Online-Händ­lern aktuell für 209 Euro erhält­lich und damit 80 Euro güns­tiger. Mögli­cher­weise nutzt Media Markt die Offerte, um damit die teils rabat­tierten Beilagen wie Netz­teile oder Kopf­hörer quer­zufi­nan­zieren. Außerdem ist das Smart­phone bei Media Markt erst zwischen dem 27. und 29. September lieferbar und nicht sofort.

Nicht alle Ange­bote sind attraktiv

Das ZTE Blade V40s 128 GB Schwarz Dual-SIM offe­riert Media Markt hingegen für 219 Euro. Hier besteht die Beson­der­heit, dass dieses Smart­phone noch fast gar nirgends lieferbar ist - und wenn, dann erst ab etwa 250 Euro.

Beim Honor X8 128 GB Midnight Black Dual-SIM verlangt Media Markt 219 Euro. Auch das ist günstig, bei anderen Händ­lern beginnen die Preise ab rund 230 Euro. Eher zu den Einsteiger-Geräten zählt das Moto­rola Moto G22 64 GB Cosmic Black Dual-SIM für 135 Euro. Hier gibt es einige Market­place-Händler, die das Gerät ab 120 Euro anbieten, bei anderen Online-Shops beginnen die Preise eben­falls bei 135 Euro, wobei bei diesen dann - im Gegen­satz zu Media Markt - noch die Versand­kosten hinzu­kommen.

Eher in der Ober­klasse ange­sie­delt ist das Google Pixel 6 Pro 128 GB Stormy Black Dual-SIM für 749 Euro. Erste Market­place-Händler rufen dafür schon Preise zwischen 650  und 700 Euro auf, bei seriösen Online-Shops gibts das Gerät für rund 710 Euro. Da kann Media Markt nicht mithalten.

Das Schwes­tern­modell ohne Pro, das Google Pixel 6 128 GB Stormy Black Dual-SIM, offe­riert Media Markt für 529 Euro. Doch auch hier befindet man sich nicht auf der Höhe der Zeit, denn woan­ders wird das Gerät schon ab 485 Euro verkauft. Für das Realme GT NEO 3T 256 GB Dragon Ball Z Dual-SIM möchte Media Markt 419 Euro haben, was wiederum mit Abstand den güns­tigsten Preis darstellt, denn andere Shops haben diese Sonder­edi­tion erst ab rund 445 Euro im Sorti­ment.

Alle Geräte sind auf der Über­sichts­seite zu den Android Weeks zu finden.

- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema Media Markt