Radio

Media Broadcast mit UKW-Services in Norddeutschland

Zwei neue Koope­rationen im Norden der Repu­blik kann Media Broad­cast im Bereich seines UKW-Ange­botes vermelden. Dienst­leis­tungen gibt es für Klassik Radio und Nieder­sachsen Broad­cast

Media Broadcast kümmert sich weiter um UKW Media Broadcast kümmert sich weiter um UKW
Bild: Media Broadcast
2018 hatte der Netz­betreiber Media Broad­cast seine UKW-Infra­struktur - Sende­antennen und Sender - verkauft. Einen kompletten Ausstieg aus dem UKW-Geschäft bedeu­tete dies jedoch für die eins­tigen Mono­polisten nicht, Media Broad­cast kümmert sich beispiels­weise weiter um die Wartung der Anlagen oder die programm­liche Zufüh­rung zu den Sende­stand­orten. So ist es auch kein Wunder, dass das Unter­nehmen nun zwei neue Koope­rationen im Norden der Repu­blik vermeldet.

Dienst­leis­tungen für Klassik Radio und Nieder­sachsen Broad­cast

Media Broadcast kümmert sich weiter um UKW Media Broadcast kümmert sich weiter um UKW
Bild: Media Broadcast
Für Klassik Radio will der Rund­funk-Service-Provider künftig in Schleswig-Holstein sämt­liche für die Programm­ver­brei­tung erfor­der­lichen Leis­tungen erbringen, von der Modu­lati­ons­zufüh­rung aus dem Studio bis zur Aussendung über die Antenne.

Nieder­sachsen Broad­cast, ein Gemein­schafts­unter­nehmen von Antenne Nieder­sachsen und ffn, hat Media Broad­cast zusätz­lich zu den bereits bestehenden UKW-Service-Verträgen jetzt auch mit der Bereit­stel­lung des kompletten Modu­lati­ons­netzes beauf­tragt. Für beide Beauf­tra­gungen waren die Qualität der Leis­tungen sowie das Vertrauen in die Erfah­rung und Zuver­läs­sig­keit von Media Broad­cast im Sender­netz­betrieb ausschlag­gebende Faktoren.

Komplettes Service-Paket für Klassik Radio

Über insge­samt zehn Stand­orte, von Wester­land bis Lübeck, ist Klassik Radio in Schleswig-Holstein via UKW zu empfangen. Alle dafür erfor­der­lichen Leis­tungen will Media Broad­cast in den nächsten Jahren für Klassik Radio erbringen: Die Zufüh­rung des Programms zu den Stand­orten sowie die Bereit­stel­lung, den Betrieb, das Moni­toring und den Service für die Sender und die Antennen.

Nieder­sachsen Broad­cast ist seit 2018 für die UKW-Verbrei­tung von Antenne Nieder­sachsen, ffn und weiteren öffent­lich-recht­lichen wie privaten Programmen verant­wort­lich. Bereits seit dieser Zeit gibt es eine Koope­ration mit Media Broad­cast im Bereich UKW-Services, die jetzt um die Bereit­stel­lung des Modu­lati­ons­netzes erwei­tert wurde. Über das IP-basierte Netz, das über Backup-Verbin­dungen abge­sichert ist, werden regio­nali­sierte Signale der beiden landes­weiten Programme zu den 16 Stand­orten in ganz Nieder­sachsen verteilt.

Mit diesen beiden jüngsten Aufträgen stelle Media Broad­cast laut eigenen Angaben einmal mehr seine Leis­tungs­fähig­keit bei digi­talen und analogen terres­tri­schen Rund­funk­netzen unter Beweis.

Media Broad­cast betreibt auch das Netz des zweiten DAB+-Bundesmux und hat hierfür nun fünf zusätz­liche Sende­anlagen ange­kün­digt.

Mehr zum Thema UKW-Radio