Smartphone-Charts

Analysten: Budget-iPhone ist populärstes Smartphone 2019

Es gibt eine Statistik über die zehn am häufigsten verschifften Smart­phones des Vorjahres. Das iPhone XR war demnach beson­ders gefragt. Auch Xiaomi schaffte es in die Top Ten.
AAA
Teilen (3)

Ein Markt­forschungs­institut hat Analysen zu den Smart­phone-Auslie­ferungen 2019 aufge­stellt, laut denen das iPhone XR letztes Jahr am belieb­testen war. Nach Schät­zungen der Experten machten sich mehr als 46 Millionen Einheiten auf den Weg. Auch Posi­tion zwei hielt ein Apple-Mobil­gerät inne, nämlich das iPhone 11 mit über 37 Millionen trans­portierten Exem­plaren. Smart­phone-Markt­führer Samsung konnte sich mit dem Galaxy A10 nur die Bron­zeme­daille sichern. Insge­samt wurde die Top Ten von Samsung und Apple domi­niert, ledig­lich ein Xiaomi-Modell (Redmi Note 7) quetschte sich dazwi­schen.

Bunt und populär: iPhone XR
Bunt und populär: iPhone XR

Smart­phone-Auslie­ferungen 2019: Apple mit Doppel­führung

Auch wenn der iPhone-Schöpfer global momentan nach Samsung und Huawei nur auf Platz drei der Smart­phone-Hersteller rangiert, verschickt er die meisten Handys. Das Markt­forschungs­institut Omdia (via MacRumors) erör­terte die Auslie­ferungen der zehn popu­lärsten schlauen Mobil­tele­fone des vergan­genen Jahres. Es handelt sich hierbei um Schät­zungen und um keine offi­ziellen Angaben.

Geschätzte Smartphone-Auslieferungen 2018 / 2019
Geschätzte Smartphone-Auslieferungen 2018 / 2019
Auf Posi­tion eins thronte das iPhone XR mit 46,3 Millionen verfrach­teten Einheiten. Hinter ihm gesellte sich das iPhone 11 (37,1 Millionen). Anschlie­ßend machte sich die Beliebt­heit von Samsungs erschwing­licher Galaxy-A-Serie bemerkbar. Galaxy A10 auf Platz drei (30,3 Millionen Auslie­ferungen), Galaxy A50 auf Platz vier (24,2 Millionen) und Galaxy A20 auf Platz fünf (19,2 Millionen) traten in 2019 oft eine Reise an. Die Posi­tionen sechs und sieben setzten sich aus 17,6 Millionen trans­portierten Ausgaben des iPhone 11 Pro Max und 17,4 Millionen des iPhone 8 zusammen.

Xiaomis 16,4 Millionen verschickte Redmi Note 7 (Rang acht) dürften den China-Konzern in seinen globalen Ambi­tionen bestä­tigen. Das iPhone 11 Pro und das Galaxy J2 Core stellten die Schluss­lichter der Top Ten mit jeweils über 15 Millionen verschiffter Exem­plare dar.

Top Ten ohne Huawei

In 2018 sah es für Huawei deut­lich besser aus, zumin­dest gemessen an den erör­terten Smart­phone-Auslie­ferungen. So erfreute sich das P20 Lite – auch in Europa – großer Beliebt­heit, was in 16 Millionen versen­deten Modellen mündete. Apple hingegen schaffte es vorletztes Jahr mit dem iPhone 8, dem iPhone X und dem iPhone 8 Plus das vordere Trio zu bilden. Die Anzahl an Auslie­ferungen waren jedoch merk­lich nied­riger. Der Einbruch Huaweis dürfte unter anderem dem US-Handels­embargo und der daraus resul­tierten gerin­geren Auswahl an Smart­phone-Neuheiten außer­halb Chinas geschuldet sein.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Analyse