Bewegte Polaroids

Ausprobiert: Stilvolle Foto-App Looparoid von Magix

Der deutsche Entwickler Magix hat mit Looparoid eine Foto-App für Android herausgebracht, mit der sich Fotos in kurzer Zeit in eine GIF-Diashow im Polaroid-Stil verwandeln lassen.
AAA
Teilen (1)

Der für seine Audio-, Foto-, und Bildbearbeitungsprogramme bekannte Entwickler Magix hat eine neue App in Google Play veröffentlicht. Looparoid nennt sich das kostenlose Programm, welches das schnelle Erstellen und Teilen von Momentaufnahmen im Polaroid-Stil verspricht. Bis zu acht Fotos können als animiertes GIF gespeichert werden. Dabei stehen dem Anwender verschiedene Rahmen, Schriftfarben und Fonts zur Seite, mit denen er das Design der Collage nach Belieben verändern kann. Wir haben die App ausprobiert und schildern unsere Erfahrungen.

Magix Looparoid – kreativer Pausensnack

Screenshots der App Magix LooparoidScreenshots der App Magix Looparoid Auf dem Android-Betriebssystem gibt es durchaus komplexe Anwendungen der Kategorie Fotoeditor, die neueste Kreation des deutschen Entwicklers Magix fokussiert allerdings eine unkomplizierte Handhabung, die schnell zum Ziel führt. Das Ziel ist in diesem Fall ein bewegtes Polaroid-Bild, das bis zu acht Motive beherbergen kann. Die Bedienung ist intuitiv und selbsterklärend. Nach dem Starten von Looparoid folgt eine Berührung des mit einem Plus-Symbol versehenen Icons. Anschließend wählt der Nutzer die Fotos aus, die er in seiner Mini-Diashow haben möchte. Folgende Einstellungsmöglichkeiten werden zum Personalisieren der Animationen geboten:

  • Rahmen der Fotos
  • Intensität des Rahmen-Effekts
  • Dauer des Übergangs
  • Schriftfarbe und Font
Des Weiteren lässt sich das Looparoid-Logo in der Ecke der Grafik entfernen. Ist man mit der Gestaltung zufrieden, kann man die Bearbeitung abschließen und das als GIF-Datei gespeicherte Ergebnis mit Freunden und Verwandten teilen.

Unsere Erfahrungen mit Magix Looparoid

Wir haben uns das Programm heruntergeladen und kurz angetestet. Dabei gefielen uns besonders die gelungenen und abwechslungsreichen Schriftarten der App, sowie die einfache Handhabung. Möchte man jedoch Zugriff auf alle Rahmen haben, muss man sich als "Looparoid Enthusiast" eintragen lassen. Das bedeutet simpel, dass Sie einwilligen, vom Entwickler Werbe-E-Mails zu erhalten. In-App-Käufe gibt es hingegen nicht und auch auf Werbeeinblendungen in der Applikation an sich wurde verzichtet. Looparoid lässt sich übrigens ausschließlich in einer vertikalen Ansicht nutzen. Auf unserem Samsung Galaxy S8 beansprucht die Software etwa 53 MB an Speicherplatz. Als Betriebssystem wird Android 5.0 Lollipop oder höher vorausgesetzt.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Apps