Fernsehdienst

VOX, n-tv & Co. auf dem Handy: Magine kooperiert mit RTL-Gruppe

Zattoo-Konkurrent baut Programmauswahl für TV-Streaming weiter aus
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Der skandi­navische TV-Anbieter Magine ist in Deutschland mit der Beta-Version seines cloud­basierten Fernseh­dienstes an den Start gegangen. Interessierte können sich unter Angabe ihrer E-Mail-Adresse für einen Zugang zum Service bewerben. Der Dienst befindet sich derzeit noch im Aufbau, vollständige Informationen darüber, auf welche Sender die deutschen Nutzer zugreifen können, nannte Magine bislang noch nicht. Eine erste Kooperation wurde nun jedoch separat bekannt gegeben: Die Medien­gruppe RTL Deutschland wird ihre Programme im Internet zukünftig auch über den neuen online-basierten Service des TV-Anbieters zur Verfügung stellen.

Magine kooperiert mit RTL-Gruppe: VOX, n-tv und Co. kommen aufs HandyMagine kooperiert mit RTL-Gruppe Mit der nun getroffenen Vereinbarung zwischen der RTL-Gruppe und Magine haben Nutzer somit künftig Zugriff auf die Sender RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO, Super RTL und RTL II. "Mit der Verbreitung unserer linearen TV-Programme durch Magine bekommen die Zuschauer im Internet eine weitere Möglich­keit, unsere Free-TV-Angebote zu empfangen. Magine bietet dabei eine einzigartige Benutzer­freundlich­keit. Wir sehen in unserer Zusammen­arbeit daher großes Potenzial", äußerst sich Marc Schröder, Mitglied der Geschäfts­leitung der Mediengruppe RTL Deutschland und Geschäfts­führer von RTL interactive zu dem nun geschlossenen Deal.

Derzeit nur als kostenlose Betaversion verfügbar

Bei Magine handelt es sich um einen Online-TV-Dienst, der es erlaubt, Live-Sendungen, Catch-Up-Programme und On-Demand-Angebote aller Sender auf allen Geräten zu schauen. Dabei legt der Anbieter nach eigenen Aussagen besonderen Wert auf das geltende Urheber­recht sowie auf die Benutzer­freundlich­keit. Programme können live und als Aufnahme angeschaut sowie jederzeit pausiert und später an der selben Stelle wieder gestartet werden.

Empfangbar ist Magine derzeit über das Internet am PC und über eine App für Samsungs Smart-TVs, aber auch unterwegs via UMTS über eine App für iOS-Geräte. Weitere TV-Platt­formen und eine Version für Android-Tablets sollen demnächst folgen. Über einen Magine-Account können zwei Geräte angemeldet werden, die dabei aber nicht zeit­gleich auf den gleichen Kanal zugreifen können.

Der TV-Service von Magine ist derzeit nur in einer einge­schränkten, kostenlosen Betaversion verfügbar. Ein Preis für die Voll­version steht aktuell noch nicht fest. Die Vollversion wird einen werbefreien Zugriff auf HD-Sender gewähren. Als Abomodelle sollen offenbar Zugänge mit täglicher, wöchent­licher, monat­licher oder jährlicher Zahlung zur Auswahl stehen.

Teilen

Mehr zum Thema Handy TV