Drahtlos

Update für Telekom MagentaTV Box: Das ist neu

Die Telekom hat Updates für die MagentaTV Box (Play) und für Speed Home WiFi veröf­fent­licht. Dieses dienen Fehler­behe­bungen und Opti­mie­rungen für das Mesh-Netz­werk.

MagentaTV Box MagentaTV Box
Fotos: Telekom, Montage: teltarif.de
Die Deut­sche Telekom hat ein Soft­ware-Update für die MagentaTV Box und die MagentaTV Box Play veröf­fent­licht. Dieses wird einem Bericht des Fach­maga­zins Digi­tal­fern­sehen zufolge seit der vergan­genen Woche sukzes­sive verteilt. Das geschieht im Hinter­grund, wenn das Gerät gerade nicht aktiv genutzt wird und sich im Standby-Modus befindet.

Neue Funk­tionen bringt die Soft­ware-Aktua­lisie­rung auf die Version 010138.2.0.009.0 der Firm­ware nicht mit sich. Statt­dessen kümmert sich das Update um Fehler­berei­nigungen. So kam es dem Chan­gelog zufolge in Einzel­fällen zu wieder­holten Neustarts. Zudem gibt es Verbes­serungen für das WLAN-Mesh-Netz­werk.

Das kann beim Update passieren

MagentaTV Box MagentaTV Box
Fotos: Telekom, Montage: teltarif.de
Die Telekom weist darauf hin, dass eine MagentaTV Box (Play), die sich zum Zeit­punkt des Updates im Ruhe­zustand befindet (der über das Menü für die IPTV-Box ausge­wählt werden kann), anschlie­ßend nicht mehr über die Fern­bedie­nung gestartet werden kann. In diesem Fall werden die Kunden gebeten, das Netz­kabel des Recei­vers zu ziehen und neu einzu­ste­cken. Danach startet das Gerät wieder.

Das Update ist neben den neueren MagentaTV-Recei­vern, die auch das eigene WLAN-Mesh-Netz­werk ergänzen können, auch für Speed Home WiFi verfügbar. Hier geht es um die Verbes­serungen der WLAN-Mesh-Funk­tion. Besitzer der mit der Soft­ware-Aktua­lisie­rung kompa­tiblen Geräte werden über die Instal­lation nicht infor­miert. Im Menü der MagentaTV Box (Play) ist die jewei­lige Firm­ware-Version ersicht­lich.

MagentaTV Box seit Ende 2020 offi­ziell verfügbar

Die MagentaTV Box wurde auf der IFA im September 2019 erst­mals vorge­stellt. Im Februar 2020 war das Gerät im Rahmen eines Friendly User Tests bereits kurz­zeitig verfügbar. Es dauerte aber bis zum Weih­nachts­geschäft im vergan­genen Jahr, bis die Set-Top-Box regulär ins Produkt-Port­folio der Telekom aufge­nommen wurde.

Beson­der­heit gegen­über älteren MagentaTV-Recei­vern ist die Inte­gra­tion eines WLAN-Mesh-Moduls. So können die Receiver auch über ein WLAN-Mesh-Netz­werk mit dem Online-Zugang versorgt werden. Das funk­tio­niert neben Telekom-Routern auch mit FRITZ!Boxen von AVM. Nur im Zusam­men­spiel mit neueren Speed­port-Routern von der Telekom lässt sich das eigene WLAN-Mesh-Netz­werk erwei­tern.

Wie wir in einer weiteren Meldung bereits berichtet haben, bringt die Telekom demnächst den neuen Speed­port-Smart-4-Router auf den Markt.

Mehr zum Thema Telekom Deutschland