Wertkarte

MagentaMobil Start: Telekom startet 1-GB-LTE-Option für Prepaid

Wir berichten darüber, wie Prepaidkunden der Deutschen Telekom mehr LTE-Datenvolumen bekommen können. Ferner stellen wir die neue Roamingoption vor, die die Telekom für MagentaMobil Start anbietet.
AAA
Teilen (16)

Zur IFA hatte die Deutsche Telekom im Herbst vergangenen Jahres ihre frühere XtraCard durch den neuen Prepaid-Tarif MagentaMobil Start abgelöst. Damit führte der Bonner Telekommunikationskonzern auch die LTE-Nutzung auf der Wertkarte ein. Für Vielnutzer eigneten sich die bislang verfügbaren Datenoptionen allerdings nicht. Jetzt steht ein neues Angebot zur Verfügung.

Data Start L nennt sich die neue Datenoption, die für 14 Euro pro Monat zu MagentaMobil Start hinzugebucht werden kann. Damit bekommen die Kunden monatlich 1 GB ungedrosseltes Datenvolumen. Bis zu 50 MBit/s im Downstream stehen zur Verfügung und nach Verbrauch des Inklusivvolumens greift keine Datenautomatik. Anwender, die weiter mit voller Geschwindigkeit surfen wollen, können eine der drei verfügbaren SpeedOn-Optionen buchen.

SpeedOn S kostet 4,95 Euro und bietet 250 MB Highspeed-Datenvolumen. Mit SpeedOn M für 7,95 Euro stehen den Kunden weitere 500 MB Übertragungsvolumen ohne Datendrossel zur Verfügung. Als weitere Alternative gibt es für 9,95 Euro mit SpeedOn L 750 MB. Dabei kann das mit SpeedOn erhaltene Extravolumen bis zu 31 Tage lang genutzt werden.

Diese Datenoptionen standen bereits bisher zur Verfügung

Bis zu 1 GB LTE-Datenvolumen pro Monat bei MagentaMobil StartBis zu 1 GB LTE-Datenvolumen pro Monat bei MagentaMobil Start Bislang stand für MagentaMobil Start eine DayFlat für die mobile Internet-Nutzung zur Verfügung, die auch voreingestellt ist, ihrem Namen allerdings nicht gerecht wird. Für 99 Cent bekommen die Kunden nur ganze 25 MB Volumen, bevor die Datendrossel greift. Als Alternative stehen neben der neuen Option Data Start L auch Data Start S für monatlich 2 Euro mit 100 MB Volumen und Data Start M für 7 Euro im Monat mit 500 MB zur Buchung bereit.

Die Data-Start-Optionen haben eine einmonatige Mindestlaufzeit. Sie verlängern sich automatisch, wenn sie vom Kunden nicht gekündigt werden und ausreichend Guthaben auf der Prepaidkarte vorhanden ist. Wird die gebuchte Option deaktiviert, so werden Datenverbindungen automatisch gemäß der voreingestellten DayFlat abgerechnet.

EU Travel Start kostet monatlich 4,95 Euro

Ebenfalls neu bei MagentaMobil Start ist die Option EU Travel Start. Damit können Interessenten zum Festpreis von 4,95 Euro im Monat aus dem EU-Ausland ins deutsche Telekom-Mobilfunknetz telefonieren und simsen. Die Option, die neben den EU-Staaten auch in Island und Norwegen, nicht aber in der Schweiz genutzt werden kann, hat eine einmonatige Mindestlaufzeit.

MagentaMobil Start kostet 2,95 Euro monatliche Grundgebühr. Dafür telefonieren und simsen die Kunden ohne weitere Kosten innerhalb des Telekom-Mobilfunknetzes. Gespräche und SMS in Fremdnetze schlagen mit 9 Cent pro Minute und Kurzmitteilung zu Buche. Auch ohne Guthaben können die Kunden eine zuvor hierfür eingerichtete Festnetznummer kostenlos anrufen.

Teilen (16)

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk