Ausland

Test: Telekom MagentaEINS Unlimited im EU-Roaming

Wir haben den seit Juni verfüg­baren neuen Telekom-Tarif MagentaEINS Unli­mited im EU-Roaming auspro­biert. Bei der mobilen Internet-Nutzung gab es eine Über­raschung.

Seit Anfang Juni bietet die Deut­sche Telekom ihren neuen Kombi-Tarif MagentaEINS Unli­mited für Fest­netz und Mobil­funk an. Die Kunden bekommen ab einer monat­lichen Grund­gebühr von 85 Euro eine echte Flat­rate für Tele­fonate und den Internet-Zugang am heimi­schen DSL-Anschluss und mit der zum Konver­genz-Tarif gehö­renden Mobil­funk-Vertrag.

Apple iPhone 12 Pro Max

Die echte mobile Daten-Flat­rate gilt - wie bei den meisten vergleich­baren Tarifen auch anderer Provider - nur inner­halb Deutsch­lands. Im EU-Roaming, das für Telekom-Vertrags­kunden auch in der Schweiz und im Verei­nigten König­reich gilt, orien­tiert sich der Bonner Tele­kom­muni­kati­ons­kon­zern an der Fair-use-Rege­lung. Diese ist im Rahmen der EU-Roaming-Regu­lie­rung klar gere­gelt.

MagentaEINS Unlimited im EU-Roaming MagentaEINS Unlimited im EU-Roaming
Fotos: Gina Sanders/Denis Plaster-fotolia.com/Logo: Telekom, Montage: teltarif.de
Für MagentaMobil EINS, den zu MagentaEINS Unli­mited gehö­renden Handy­tarif bedeutet das: Anstelle der Flat­rate für den Internet-Zugang stehen im EU-Roaming monat­lich 45 GB unge­dros­seltes Daten­volumen zur Verfü­gung. Dazu können die Kunden die StreamOn-Optionen buchen. Diese wirken sich in Deutsch­land - dank echter Daten-Flat - nicht aus. Im EU-Roaming sollen für Zero-Rating-Dienste aber 48 GB High­speed-Daten­volumen nutzbar sein.

Test in Öster­reich und Italien

Wir hatten die Möglich­keit, MagentaMobil EINS in Öster­reich und Italien auszu­pro­bieren. Nach dem ersten Einbu­chen ins Netz der öster­rei­chi­schen Telekom-Tochter Magenta stand erwar­tungs­gemäß keine Daten-Flat­rate mehr zur Verfü­gung. Die Webseite pass.telekom.de, unter der Telekom-Mobil­funk­kunden ihren Daten­ver­brauch über­wachen und bei Bedarf Optionen buchen können, zeigte wie erwartet für die Länder­gruppe 1 (entspricht dem EU-Roaming-Geltungs­bereich) 45 GB Inklu­siv­volumen an.

Ein weiteres Menü verriet, dass die erwar­teten 48 GB Roaming-Daten­volumen für StreamOn-Dienste tatsäch­lich zur Verfü­gung stehen. Mit MagentaMobil EINS bietet die Telekom demnach StreamOn bewusst und ausschließ­lich für den Auslands­ein­satz an - und das, obwohl die Roaming-Funk­tion für das Zero Rating erst auf Drängen der Bundes­netz­agentur einge­führt wurde und die Telekom ursprüng­lich kein Inter­esse daran hatte, Strea­ming, Gaming und Social Media im Ausland ohne Berech­nung des Daten­ver­brauchs anzu­bieten.

Keine echte Flatrate im Ausland Keine echte Flatrate im Ausland
Foto: teltarif.de
Im weiteren Verlauf des Aufent­halts in Öster­reich und Italien zeigte sich, dass die Abrech­nung funk­tio­niert. Die Webradio-Nutzung über die Apps von Radio.de und Receiver Radio machte sich beim Inklu­siv­volumen für StreamOn bemerkbar. Beim Surfen im Internet und bei Down­loads redu­zierte sich das für alle anderen Dienste verfüg­bare High­speed-Daten­volumen.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, welche Beob­ach­tung wir bei einem Speed­test im EU-Roaming gemacht haben.

1 2

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk