Digitalradio

Berlin/Brandenburg: Neue Programme & neuer Mux für DAB+

Die Medi­enan­stalt Berlin/Bran­den­burg hat neue DAB+-Lizenzen vergeben. In Frank­furt/Oder ist unter­dessen ein lokaler Multi­plex geplant.

Vom Berliner Fernsehturm werden weitere DAB+-Programme ausgestrahlt Vom Berliner Fernsehturm werden weitere DAB+-Programme ausgestrahlt
Foto: Media Broadcast
Der Medi­enrat der Medi­enan­stalt Berlin-Bran­den­burg (mabb) hat in seiner Sitzung am 3. November 2020 die Vergabe von vier DAB+-Lizenzen für Berlin und Bran­den­burg an die Veran­stalter von Radio Paradiso, nice mix (Mega Radio GmbH), pure fm und Energy Berlin beschlossen.

Energy bundes­weit und regional

Vom Berliner Fernsehturm werden weitere DAB+-Programme ausgestrahlt Vom Berliner Fernsehturm werden weitere DAB+-Programme ausgestrahlt
Foto: Media Broadcast
Die Programme Radio Paradiso (Radio Paradiso GmbH & Co. KG), nice mix (Mega Radio GmbH) und pure fm (eagle Broad­cast Bran­den­burg GmbH) sind künftig auf dem Berliner DAB+-Kanal 7B empfangbar. pure fm und nice-mix senden bereits, aller­dings haben bei beiden Kanälen die Eigner gewech­selt, somit war eine Neuaus­schrei­bung nötig. Energy Berlin (Radio 103,4 MHz Berlin GmbH) erhält eine Sende­lizenz auf dem DAB+-Kanal 12D (Berlin und Bran­den­burg). Damit ist neben der natio­nalen künftig auch die regio­nale Version von Energy auf DAB+ hörbar.

Die Kapa­zität stand aufgrund des Wech­sels des Programms Radio Paradiso vom Kanal 12D auf den Kanal 7B zur Verfü­gung. Alle Veran­stalter können die DAB+-Kapa­zität zunächst für sieben Jahre nutzen.

Der Medi­enrat hatte die Ausschrei­bung im Juni dieses Jahres beschlossen. Anträge konnten bis zum 17. Juli 2020 einge­reicht werden. Der Veran­stalter Freies BürgerRadio Slub­furt e.V. und die Fußball FanRadio TOP Berlin GmbH haben ihre Anträge nach der Anhö­rung zurück­genommen. Darüber hinaus hatte die Veran­stal­terin MEGA Radio GmbH die Zulas­sung und Zuwei­sung für das Programm Mega Radio Berlin zurück­gegeben.

In Kürze könnte eine neue Ausschrei­bung für den Zwei-Länder-Mux im Kanal 12D starten, denn die Rock Antenne will ihren Sende­platz nach der Aufschal­tung im zweiten Bundesmux aufgeben. Offen ist noch, ob es eine Rück­kehr des Programms Peli One geben wird. Dieses wurde von Netz­betreiber Media Broad­cast abge­schaltet.

DAB+: Lokaler Mux für Frank­furt/Oder geplant

Erst­mals soll es unter­dessen einen lokalen DAB+-Multi­plex in Bran­den­burg geben. Wie pure fm- und Oder­welle-Chef Matthias Kayales in einem Fern­seh­inter­view mit dem Lokal­sender OSF verriet, habe man bereits einen Lizenz­antrag für das Projekt bei der Medi­enan­stalt Berlin-Bran­den­burg (mabb) einge­reicht. Gesendet werden soll vom Oder­turm in Frank­furt/Oder.

Neben den eigenen Programmen können dann auch Fremd­anbieter die Antenne und den Mux nutzen. Gene­rell könnte für lokale Radio­ver­anstalter auf diesem Weg eine Win-win-Situa­tion entstehen. Die Ausgaben für die Sende­anlage und den Mux im Eigen­betrieb könnten sich durch weitere Programm­anbieter, die sich einmieten, amor­tisieren. Ähnliche Projekte sind in Rhein­land-Pfalz und Baden-Würt­tem­berg geplant.

Seit Anfang Oktober sind in Berlin und weiten Teilen Bran­den­burgs auch die Programme des zweiten DAB+-Bundesmux zu hören.

Mehr zum Thema DAB+