Ausgepackt

Lumia 550: Erste Eindrücke des günstigen Windows-10-Handys

Ab heute ist das Lumia 550 bei Aldi Nord für 119 Euro erhältlich. Wir werfen einen ersten Blick auf das Einsteigermodell mit Windows 10 Mobile.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (5)

Nachdem Windows 10 Mobile zunächst den Highend-Smartphones Lumia 950 (XL) vorbehalten war, hat Microsoft kürzlich mit dem Lumia 550 auch ein günstiges Einsteigergerät mit dem neuen Smartphone-Betriebssystem auf den Markt gebracht. In einem ersten Unboxing wollen bringen wir in Erfahrung, wie es um die Verarbeitung bestellt ist und welche Features in dem auf dem etwa 120 Euro günstigen Handy integriert sind.

Microsoft Lumia 550
Das Lumia 550 verfügt über ein 4,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280 mal 720 Pixel. In dem Smartphone ist der Quad-Core-Prozessor Snapdragon 210 mit einer Taktung von je 1,1 GHz pro Kern verbaut. Dieser kann auf 1 GB RAM zugreifen. Bilder, die mit der Hauptkamera mit 5 Megapixel entstehen, können auf dem 8 GB großen internen Speicher abgelegt werden. Zudem lässt sich der interne Speicher per separat erhältlicher microSD-Speicherkarte um bis 200 GB erweitern. Die Front-Cam verfügt nur über einen 2-Megapixel-Sensor. Für die Preisklasse bis 150 Euro nicht selbstverständlich: das Lumia 550 verfügt über LTE mit bis zu 150 MBit/s.

Klicken Sie einfach auf das Bild, um mit dem Unboxing fortzufahren.

Verkaufspackung des Lumia 550
1/11 – Bild: teltarif
  • Verkaufspackung des Lumia 550
  • Karton ausgepackt
  • Bestandteile des Lumia 550
  • Ladegerät und Akku im Fokus
  • Lumia 550 Vorderseite
Teilen (5)

Mehr zum Thema Windows 10 Mobile