Über den Wolken

Lufthansa FlyNet: Internet im A380 im Test

Wir haben den Internet-Zugang bei Lufthansa auf dem Weg von Frankfurt am Main nach Los Angeles getestet. Manche Dienste sind sogar kostenlos nutzbar.

Reise-Infos kostenlos

Wir haben Luft­hansa FlyNet mit dem Apple iPhone 7 Plus getestet und uns bewusst für das Smart­phone entschieden, um beispiels­weise auch Messenger wie WhatsApp zur Verfü­gung zu haben. Pro Buchung ist die Nutzung nämlich auf ein Endgerät beschränkt, das jeweils einge­bucht ist. Grund­sätz­lich wäre es natür­lich auch möglich, mit dem Tablet oder Note­book online zu gehen.

Nach Starten des Safari-Brow­sers wird auto­matisch die FlyNet-Über­sichts­seite ange­zeigt. Reise-Infor­mationen wie Uhrzeit und Wetter am Zielort und die voraus­sicht­liche Reise­dauer lassen sich kostenlos abrufen. Zudem erfährt man, zu welchen Kondi­tionen der Internet-Zugang an Bord genutzt werden kann.

Auf Seite 5 sehen Sie, wie Sie vom Flug­zeug aus kostenlos Kontakt mit der Außen­welt aufnehmen können.

Startseite des FlyNet-Angebots
vorheriges nächstes 4/10 – Foto: teltarif.de
  • Hotspot-Symbol im Flugzeug
  • Hotspot bei der WLAN-Suche gefunden
  • Startseite des FlyNet-Angebots
  • Grüße kostenlos verschicken
  • Buchung der 24-Stunden-Flatrate