Über den Wolken

Lufthansa FlyNet: Internet im A380 im Test

Wir haben den Internet-Zugang bei Lufthansa auf dem Weg von Frankfurt am Main nach Los Angeles getestet. Manche Dienste sind sogar kostenlos nutzbar.
AAA
Teilen (13)

Luft­hansa FlyNet im Test

Luft­hansa FlyNet ist bei Inter­konti­nental­flügen kein neues Angebot. Schon 2010 wurde der Dienst einge­führt. Aller­dings dauerte es einige Jahre, bis die gesamte Flotte der Flug­gesell­schaft für den Internet-Zugang über den Wolken ausge­stattet war. Nicht selten kam es vor, dass ausge­rechnet auf der Strecke, auf der man gerade unter­wegs war, nicht mit dem WLAN-Internet-Zugang ausge­stattet war.

Mitt­lerweile ist die Versor­gung bei Über­seeflügen recht gut und wie berichtet soll das gemeinsam mit der Deut­schen Telekom reali­sierte Angebot nun sukzes­sive auch auf der Kurz- und Mittel­strecke ange­boten werden. Wir wollten FlyNet auf der Reise zur Consumer Elec­tronics Show (CES) nach Las Vegas auspro­bieren, die uns zunächst im A380 von Frank­furt am Main nach Los Angeles führte.

Auf der zweiten Seite zeigen wir Ihnen zunächst, wie Sie fest­stellen können, ob Sie auch auf Ihren Flug den WLAN-Internet-Zugang verwenden können.

Surfen im A380
1/10 – Foto: teltarif.de
  • Surfen im A380
  • Hotspot-Symbol im Flugzeug
  • Hotspot bei der WLAN-Suche gefunden
  • Startseite des FlyNet-Angebots
  • Grüße kostenlos verschicken
Teilen (13)