Long Term Evolution

T-Mobile will noch in diesem Jahr mit LTE starten

Auch Nokia-Siemens-Networks erwartet deutschen LTE-Start in diesem Jahr
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Dass die Deutsche Telekom verstärkt auf mobiles Internet setzen will, hat das Unternehmen bereits anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona bekräftigt. Allerdings hielt sich der Konzern mit konkreten Aussagen zum Ausbau der LTE-Technologie zurück. Nun hat der Sprecher der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland, Niek van Damme auf der CeBIT doch mehr verraten: Noch in diesem Jahr soll es einen ersten Rollout für den neuen Übertragunsstandard im Mobilfunk geben.

Auch Thorsten Robrecht von Nokia-Siemens-Networks (NSN) erwartet noch in diesem Jahr mehrere Tausend LTE-Nutzer in Deutschland. Das berichtet jedenfalls die Financial Times Deutschland (FTD [Link entfernt] ) in ihrer heutigen Ausgabe. Robrecht ist bei NSN für das LTE-Geschäft zuständig. Laut NSN sollen weltweit bereits 59 Mobilfunkanbieter den LTE-Start angekündigt haben.

Was die Breitbandziele der Bundesregierung angeht, sieht van Damme auch im LTE-Aufbau keine Chance, alle deutschen Haushalte bis Ende des Jahres mit Breitband-Internet zu versorgen. Bis 2014 sollen drei Viertel der deutshen Haushalten über einen Internet-Anschluss mit mindestens 50 MBit/s verfügen können. Derzeit gibt es aber abseits der Ballungszentren noch Tausende Telefonkunden, die keinen Anschluss zum schnellen Internet bekommen, weil sie fernab der entsprechenden Datenleitungen wohnen. Theoretisch eignet sich LTE gut für eine breite Versorgung mit Datendiensten. Ob der Ausbau mit den steigenden Datenmengen im Mobilfunk Schritt halten kann, wird sich zeigen müssen - so verursacht das Herunterladen eines Youtube-Videos auf ein Smartphone ein Datenvolumen, das dem Versand von einer halben Million SMS entspricht.

Weitere Artikel zu LTE

Weitere News zum Themenspecial "Mobiles Internet"

Teilen