Themenspecial Reise und Roaming Update

o2 LTE-Roaming in mehr als 60 Ländern freigeschaltet

Mehr als 100 Netze in 60 Ländern sind es schon, in denen o2-Kunden LTE-Roaming nutzen können. Welche das sind und wo die Übersicht zu finden ist, zeigen wir Ihnen.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (2)

Roaming mit LTE in mehr als 60 LändernRoaming mit LTE in mehr als 60 Ländern LTE-Roaming ist bei o2 in deutlich mehr Ländern möglich, als zunächst angenommen. Wie o2 gegenüber teltarif.de sagte, seien mittlerweile 100 Partnernetze in etwa 60 Ländern weltweit verfügbar. Das ist weitaus mehr als das, was die Nutzer des Forums Telefon-Treff zusammengestellt haben.

Im Vorfeld unserer Berichterstattung hatten wir versucht, offizielle Informationen seitens Telefónica zum LTE-Roaming zu bekommen. Hier hieß es jedoch seitens Mitarbeitern der Pressestelle, es läge keine Liste vor. Im Anschluss stießen wir auf die von Nutzern erstellte Liste in dem angesprochenen Forum. Demnach sind 33 LTE-Netze in 20 Ländern freigegeben.

Mehr als 100 LTE-Roaming-Netze

Wie schon im Artikel vermutet, liegt die tatsächliche Zahl weitaus höher. Schon kurz nach der Veröffentlichung unseres Artikels wiesen uns einzelne Leser auf weitere Netze hin, im Geschäftskundenbereich von o2 fand ein Leser sogar ein Roaming-PDF [Link entfernt] , in dem aufgelistet ist, welche Netze in welchem Land für GSM, UMTS oder eben LTE freigeben sind. Denn nicht jedes GSM- oder UMTS-Netz ist automatisch für LTE freigegeben und umgekehrt gibt es offenbar sogar Netze, für die LTE-Roaming ausgehandelt wurde aber kein Roaming in den älteren Netzstandards erlaubt ist.

Wie die Telefónica-Pressestelle nach der Veröffentlichung unseres Artikels am Dienstag inzwischen mitteilte, ist aber auch dieses Dokument nicht auf dem aktuellsten Stand, wie ein Abgleich der Länder und Netze mit der Angabe der Pressestelle bestätigte. Eine aktuelle Liste werde Telefónica in Kürze zur Verfügung stellen. Die Adresse werden wir dann an dieser Stelle nachreichen. Aber selbst ein Blick in das PDF zeigt, dass vor allem in exotischeren Roaming-Regionen die LTE-Nutzung in zahlreichen Ländern möglich ist. So gibt es beispielsweise Vereinbarungen mit Netzen in Indien, Israel, China und Kuweit. Bedenken sollten Nutzer aber: Die Datennutzung hier mag zwar funktionieren und schnell sein, doch die Kosten sind extrem hoch, da sie nicht der EU-Regulierung unterliegen. Im Business-Bereich fallen bis zu 11,60 Euro pro Minute an.

Derweil berichten uns Leser, dass das LTE-Roaming bei Telefónica nur für Kunden mit o2-Vertrag möglich ist. Selbst bei Base-Kunden, die zu o2 migriert wurden, soll des demnach zu Fehlern kommen. Wir haben diesbezüglich bei Telefónica nachgefragt und werden Sie informieren.

Was es beim Roaming mit dem Handy im Ausland zu beachten gilt und welche Roaming-Möglichkeiten es gibt, erfahren Sie auf dieser Seite.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Daten-Roaming