Themenspecial Reise und Roaming Camping

Vodafone: Mehr LTE auf dem Campingplatz?

Im Wohn­wagen TV schauen oder Radio­hören? Das könnte man übers Internet machen. Voda­fone behauptet, 2.500 deut­sche Camping­plätze mit schnellem LTE zu versorgen. Dafür könnte der GigaCube Router passen.
AAA
Teilen (6)

Regel­mäßig erhalten wir Nach­richten zum Netz­ausbau in Deutsch­land. Allzu oft werden Zahlen genannt, die sich nur schwer veri­fizieren lassen. Wo konkret neue Stationen ans Netz gegangen sind oder in Kürze aktiv sein werden, erfährt man meis­tens nicht. Deswegen sorgen diese Meldungen eher für Frust, wenn man ausge­rechnet in einem "Funk­loch" lebt, so wie der Autor dieser Zeilen. Denn Voda­fone versorgt hier nur mit EDGE, das aber immerhin relativ stabil. Der nächste LTE-Sender steht einsam tief im Wald, erreicht aber den Wohnort nicht mehr richtig. Ein Einzel­fall?

Netz­ausbau im Sommer­loch?

Vodafone und der Camping-Hersteller Knaus sind auf Promotiontour für den GigaCube-Router. 2500 Campingplätze sollen bereits versorgt sein.
Vodafone und der Camping-Hersteller Knaus sind auf Promotiontour für den GigaCube-Router. 2500 Campingplätze sollen bereits versorgt sein.
Recht­zeitig zum bevor­stehenden Sommer­urlaub teilte nun Voda­fone mit, schon etwa 2.500 Camping­plätze mit LTE-Mobil­funk von Voda­fone versorgt zu haben. Konkrete Namen oder Orte nennen sie leider nicht.

Die soge­nannte "LTE-Ausbau­offen­sive von Voda­fone" mache auch vor zahl­reichen deut­schen Camping­plätzen nicht Halt, betont der älteste deut­sche private Mobil­funk­netz­betreiber, einst als Mannes­mann D2 gestartet. "Passend für die Sommer­ferien" schließe man viele Bauvor­haben ab und versorge in ganz Deutsch­land jetzt schon rund 2.500 Camping­plätze mit "leis­tungs­starkem LTE Mobil­funk". Das komme den Urlau­bern und den Anwoh­nern sicher auch entgegen.

GigaCube ins Gepäck?

Voda­fone schlägt vor, den mobilen Router "GigaCube" ins Urlaubs­gepäck mitzu­nehmen. Denn, so hat es Voda­fone entdeckt, sei der Aufent­halt auf Camping­plätzen wieder "ange­sagter denn je". Das müsse heute aber "komfor­tabel" sein. Das "kleine Zwei­mann­zelt" sei längst out, eher komme der geräu­migen Camper am besten auf der "eigenen Parzelle" in Frage.

Wer mit dem Wohn­mobil oder dem Wohn­wagen unter­wegs ist, hat laut Voda­fone immer einen großen Flat-TV an Bord und erwartet dort beim Über­nach­tungs-Stopp auch unter­wegs ruck­elfreies Strea­ming von Netflix und Co., sowie Radio-Empfang über passende Apps.

Dafür könnte der Voda­fone-GigaCube geeignet sein, sofern am Standort ausrei­chend LTE-Empfang besteht. Das über LTE empfan­gene Mobil­funk­signal bereitet der GigaCube auf und macht es über WLAN für das Smart­phone, Tablet oder den inter­netfä­higen und WLAN-fähigen TV-Groß­bild­schirm verfügbar.

"LTE Ausbau-Offen­sive" auch auf einsamen Camping­plätzen?

Damit die Urlauber schnelles Internet wie Zuhause genießen können, habe Voda­fone bis heute rund 2.500 Camping­plätze mit seinem LTE-Netz ausge­rüstet, wird mehr­fach betont. Damit stehe auf zwei Drit­teln aller deut­schen Camping­plätze mobiles High­speed-Internet mit Höchst­geschwin­digkeiten von mehreren hundert Megabit pro Sekunde zur Verfü­gung, behauptet das Unter­nehmen. Wo genau?

Wir haben Zweifel. Da Camping­plätze gerne in schat­tigen Bach- oder Flus­stälern oder gene­rell etwas abge­schieden liegen können - man möchte ja seine Ruhe im Urlaub haben -, kann der Mobil­funk­empfang genau dort von vielen Faktoren abhängig sein. Unter Umständen ist noch eine für 800 MHz oder 1800 MHz taug­liche Richt­antenne erfor­derlich, die außen am Wohn­mobil ange­bracht werden muss, um das Mobil­funk­signal über­haupt einfangen zu können. Zum Glück hat der Router eine Anten­nenbuchse.

Passende Hard­ware bringt Camper sicher ins Netz

Voraus­gesetzt, es ist Netz vorhanden, soll der GigaCube Basis-Router schnelles Internet mit "bis zu 300 MBit/s" liefern können. Das neuste Modell GigaCube CAT19 soll sogar bis zu 500 MBit/s schaffen. Damit wäre der GigaCube sogar noch schneller als die meisten DSL-Anschlüsse daheim. Sollte man viel­leicht mehr Urlaub machen? Sind auch einsam gele­gene LTE-Stationen über ausrei­chend schnelle Glas­faser­leitungen ange­bunden?

Zum Router "GigaCube" stehen je nach gewähltem Tarif stehen jeden Monat zwischen 50 und 200 GB High­speed-Daten­volumen zur Verfü­gung, was für ein paar Filme reichen sollte.

Voda­fone und Knaus machen Camping­platz-Tournee

Voda­fone ist während der Sommer­ferien auf Werbe­tour unter­wegs. Dabei wird Voda­fone mit einem speziell ausge­stat­teten Wohn­mobil des Herstel­lers Knaus eine Reihe von Camping-Plätze und Parks besu­chen und den GigaCube sowie seinen IPTV-Dienst GigaTV Net prak­tisch vorführen.

Am Router oder dem Wohn­mobil inter­essierte Kunden können sich die Router im Live-Betrieb vor Ort anschauen.

Termine der Live-Betrieb-Demos:

  • 12./13. Juli: Alfsee Ferien- und Erleb­nispark, 49597 Rieste
  • 16. Juli: Natur­camping Spit­zenort, 24306 Plön
  • 18. Juli: Camping­platz Klaus­dorfer­strand, 23769 Klaus­dorf (Insel Fehmarn)
  • 20. Juli: Euro­camping ZEDANO, 23747 Dahme
  • 23./24. Juli: Strand­camping Wallnau, 23769 Fehmarn
  • 26. Juli: Camping­park Kühlungs­born, 18225 Kühlungs­born (Ostsee)
  • 29. Juli: See-Camping­park, 93426 Roding (Bayern)
  • 31. Juli/01. August: Wald­camping Brom­bach, 91785 Plein­feld
  • 05.. August: Kaiser Camping Outdoor Resort, 83075 Bad Feiln­bach
  • 07.. August: Sperr­fechter Frei­zeit­park, 74229 Oedheim (Baden-Würt­temberg)
  • 12.. August: Camping­platz Mörfelden, 64546 Mörfelden-Wall­dorf
  • 14.. August: Camping­park Sonnensee, 33775 Vers­mold

Die GigaCube-Tarife

Für die Tarife GigaCube (50 GB) und GigaCube Max (200 GB) gilt: Man zahlt einmalig 49,99 Euro für die Bereit­stel­lung. Im Tarif "GigaCube" sind monat­lich 34,99 Euro mit Stan­dard­router oder 37,98 Euro mit Premium-Router (Cat19-Router) zu zahlen. Bei Buchung des GigaCube-Max-Tarifs werden 54,99 Euro pro Monat mit Stan­dard­router und 57,98 Euro mit dem Cat19-Router berechnet. Der Kauf­preis des Stan­dard­routers beträgt dabei einmalig 1 Euro, die Premium-Vari­ante kostet einmalig 49,90 Euro.

Nur in Deutsch­land nutzbar

Urlaub im noblen Campingwagen oder Wohnmobil, mit schneller Internetverbindung? Sind alle Campingplätze ausreichend versorgt?
Urlaub im noblen Campingwagen oder Wohnmobil, mit schneller Internetverbindung? Sind alle Campingplätze ausreichend versorgt?
Zu beachten ist, dass der Tarif nur in Deutsch­land genutzt werden kann. Beim Camping-Urlaub im Ausland müsste ein roaming­fähiger Daten­tarif (mit eigener SIM-Karte) gebucht werden, was je nach Land ziem­lich teuer werden kann.

Mit der SIM-Karte im GigaCube-Tarif kann nicht tele­foniert werden (über einen extra OTT-Tele­fonie oder SIP-Provider vermut­lich schon), die SIM-Karte kann auch keine SMS senden, auch MMS gehen nicht. Die Giga-Cube-Anwen­dung ist auf eine statio­näre Nutzung an einem oder wech­selnden "festen" Stand­orten beschränkt. So ein Standort soll mindes­tens 12 Stunden genutzt werden, stellt sich Voda­fone das in seinen AGBs vor. Eine durch­gehend mobile Nutzung (z.B. während der Fahrt) sei ausge­schlossen. Video-Strea­ming wird mögli­cher­weise auf SD-Qualität mit 480p kompri­miert.

10 Euro Kombi-Rabatt

Wer schon unter derselben Kunden­nummer einen "berech­tigten Mobil­funk-Vertrag" hat, bekommt 10 Euro im Monat Rabatt. Zu den "berech­tigten" Verträgen gehören Red S/M/L/XL, Young M,L,XL und XXL Unli­mited.

Wer einen GigaCube-Vertrag unter­schreibt, ist mindes­tens 24 Monate gebunden, die Kündi­gungs­frist liegt 3 Monate vor dem Ende der 24 Monate oder des Folge­jahres. Wer nicht recht­zeitig kündigt, verlän­gert auto­matisch um ein weiteres Jahr.

Und nicht ganz unwichtig für Camper: Für das GigaCube-Gerät wird ein 230-Volt-Strom­anschluss benö­tigt.

Akti­onstarif bei Buchung bis 31. Juli

Wer bis 31. Juli in den GigaCube Max-Tarif wech­selt oder diesen neu bucht, bekommt 200 GB pro Rech­nungs­zeit­raum gelie­fert, gleich­zeitig sinkt der monat­liche Preis auf 44,99 Euro pro Monat, natür­lich nur, solange der Tarif aktiv bleibt.

Abrech­nung nur bei Nutzung: GigaCube Flex

Für spora­dische Nutzer ist der GigaCube Flex Tarif inter­essant. Hier kostet die Bereit­stel­lung des Vertrages einmalig 49,99 Euro und der Monats­preis 34,99 Euro. Der Stan­dard­router GigaCube kostet einmalig 49,90 Euro, die Premi­umver­sion einmalig 189,90 Euro. Wer den Tarif GigaCube Flex in einem Rech­nungs­zeit­raum oder Rech­nungs­monat gar nicht nutzt, zahlt dafür keinen Basis­preis, also nichts. Das gilt natür­lich nur, wenn es über die GigaCube-Tarif-Voda­fone-SIM-Karte im Router keinerlei Daten­verkehr gibt, also z.B. auch keine auto­mati­schen Firm­ware-Updates. Um unge­wollte Kosten zu vermeiden, empfiehlt Voda­fone, den GigaCube in der nicht genutzten Zeit komplett vom Strom­netz zu trennen.

Kleiner Tipp noch: Wer eine daten­fähige SIM-Karte eines anderen Netzes zur Verfü­gung hat, kann diese auch mit dem GigaCube verwenden, sofern das gewählte Netz am Aufstellort zur Verfü­gung steht und der APN in den Einstel­lungen des Routers passend geän­dert wird.

Voda­fone bietet den neuen GigaCube-Router mit LTE Cat.19-Unter­stüt­zung seit März dieses Jahres an. Wir haben das Gerät getestet, das den LTE- oder UMTS-basierten Internet-Zugang in einen WLAN-Hotspot wandelt.

Teilen (6)

Mehr zum Thema LTE