Licht + Überwachung

LightCam vereint Smart-Glühbirne und Überwachungskamera

Mit LightCam erhält man demnächst ein smartes 2-in-1-Gerät, das sich in einer gängigen Lampenfassung installieren lässt und für Licht und Sicherheit im eigenen Zuhause sorgt.
AAA
Teilen (11)

Kamera und Smart-Leuchte in einem: LightCamKamera und Smart-Leuchte in einem: LightCam LightCam ist eine Smart-Glühbirne der etwas anderen Art, denn sie fungiert zugleich als Überwachungskamera. Man erhält also zwei populäre Smart-Home-Lösungen in einem Produkt. Das Projekt wird derzeit über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo finanziert, doch bereits rund einen Monat vor Ablauf der Kampagne wurde das Spendenziel übertroffen. Daniel Swiss, der Erfinder des Lampen-Kamera-Hybrid, hebt vor allem die hohe Benutzerfreundlichkeit von LightCam hervor. Eine komplizierte Verkabelung, eine umständliche Inbetriebnahme oder Bezahldienste gibt es nicht.

LightCam ist Lichtquelle und Sicherheitsmaßnahme zugleich

Schlaue Glühbirnen gibt es wie Sand am Meer, was auch für vernetzte Überwachungskameras gilt. Wieso nicht einfach die beiden Smart-Home-Lösungen verbinden? Dies war der Gedankengang des US-amerikanischen Tüftlers Daniel Swiss. Der Einfall kam ihm, als er vor ein paar Jahren eine Kamera an der Rückseite seines Hauses installieren wollte. Das Angebot an batteriebetriebenen Modellen sagte ihm nicht zu und die Möglichkeiten zur Verkabelung waren begrenzt. Er dachte sich, dass es das beste wäre, wenn man den Strom seiner Außenbeleuchtung für eine Kamera nutzen könnte. So wurde die Idee von LightCam geboren. Die vergangenen Jahre nutzte Swiss schließlich, um sein Konzept zu perfektionieren.

Features und Anwendung von LightCam

Trotz des 2-in-1-Ansatzes müssen Anwender kaum Kompromisse hinsichtlich der Ausstattung eingehen. Die Kamera selbst verfügt über ein Weitwinkel-Objektiv und nimmt Videos in Full-HD-Auflösung auf. Dank Infrarot-Nachtsicht soll der Nutzer im Dunkeln das Geschehen bis zu einer Distanz von etwa 7,6 Metern (25 Fuß) beobachten können. Ein Bewegungssensor, ein Lautsprecher und ein Mikrofon erweitern die Funktionalität zusätzlich. Das wasserdichte Gehäuse der Lampe trotzt Regen, wodurch ein problemloser Außeneinsatz möglich ist. Ausgeliefert wird LightCam mit einer microSD-Speicherkarte unbekannter Kapazität, die bis zu einer Woche Überwachungsaufnahmen sichern können soll. Um einen optimalen Aufnahmewinkel zu erhalten, lässt sich die Kamera ausziehen und drehen. Laut der Indiegogo-Kampagne (via Android Authority) sei die Einrichtung in wenigen Schritten vollzogen: Einsatzort bestimmen, Glühbirne in die Fassung schrauben, Licht anschalten und die dazugehörige App auf dem Smartphone installieren. Kamera und Lampe lassen sich anschließend vom Mobilgerät aus steuern.

Preis und Verfügbarkeit von LightCam

Tolle Idee, hoher Preis. Das fertige Produkt soll 179 US-Dollar kosten, der Versand erfolgt ab August 2018 weltweit. Sie haben allerdings die Möglichkeit, sich aktuell eine Ausführung von LightCam für 89 US-Dollar zu sichern.

Teilen (11)

Mehr zum Thema Überwachung